Korrespondenz

Korrekte Anreden und Schlussformeln

Bei Anrede und Schlussformel im Brief ist heute eine größere Vielfalt möglich als noch vor wenigen Jahren. Die Sitten im E-Mail-Verkehr haben die postalische Korrespondenz beeinflusst. Seien Sie aber vorsichtig. Ziehen Sie bei der Wahl von Einstieg und Abschluss die Lesegewohnheiten Ihrer Adressaten in Betracht.

Können Sie diese nicht einschätzen, ist die klassische Variante die sicherere. Mischformen wie "Guten Tag, sehr geehrte Frau Groß" sind möglich.
 
klassische Variante
moderne Variante
förmlich; Anrede
Sehr geehrter Herr Schulte,
Guten Tag Frau Groß,
förmlich; Schluss
Mit freundlichen Grüßen
Freundliche Grüße nach
München
informell; Anrede
Liebe Frau Fritz, / Liebe Nina,
Hallo Herr Frank, /
Hallo Thorsten,
informell; Schluss
Es grüßt Sie herzlich Ihr / Sonnige / Liebe Grüße
Liebe / Sonnige /
Herzliche Grüße
Adressat nicht namentlich bekannt; Anrede
Sehr geehrte Damen und Herren,
Guten Tag,
Adressat nicht namentlich
bekannt; Schluss
Mit freundlichen Grüßen
Viele Grüße /
Freundliche Grüße

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.