Gesprächsführung

Kommunikationsstile erkennen und dadurch Beziehung bereichern

Nutzen Sie die Kenntnisse über Kommunikationsstile, um Ihre Beziehungen erfolgreicher zu gestalten. Kommunikationsstile ergeben sich aus Kommunikationsformen, die eine Person in ihrer Kindheit kennengelernt hat. In Verbindung mit der Entwicklung zur eigenen Persönlichkeit führen diese Kommunikationsstile zu eigenen Kommunikationsmustern.

Jeder Mensch entwickelt im Laufe seiner Kindheit ein Bild von sich selbst. Hierbei spielt die Kommunikation eine besondere Rolle. Überdenken Sie Ihre Erfahrungen!  

Der eigene Kommunikationsstil ist Ergebnis der Kindheit
Bei der Kommunikation werden immer auch Du-Botschaften vermittelt, welche dem Kind einen Eindruck von sich selbst vermitteln. Eltern und andere Erziehende geben in ihrer Kommunikation dem Kind immer wieder ein Feedback, aus welchem das heranwachsende Kind sein Selbstbild entwickelt. Das Selbstbild eines Menschen ist meist das Resultat dieser über Kommunikation vermittelten frühkindlicher Prägung. Welche Kommunikation hat Sie geprägt?

Kommunikationsstile erkennen und passend reagieren
Die Vielzahl persönlichkeitsbildender Merkmale hat Schulz von Thun in acht persönlichen Kommunikationsstilen zusammengefasst. Von diesen acht Stilen der Kommunikation passen jeweils zwei systemisch zueinander.

Dies bedeutet, dass sich jeweils zwei Kommunikationsstile aufeinander beziehen und gegenseitig ergänzen. Prinzipiell geht v. Thun davon aus, dass alle Menschen in gewisser Weise mit allen Kommunikationsstilen vertraut sind und jeweils passend in ihrer Kommunikation auf diese Stile regieren. Doch dies beschränkt sich meist nur auf die öffentlichen oder offiziellen, beziehungsweise weniger persönlichen, kommunikativen Zusammenhänge. 

Kommunikationsstile erkennen und damit persönlichen Hemmnissen begegnen
Dass alle Menschen alle Kommunikationsstile kennen und entsprechend reagieren, ist nur die eine Seite der Kommunikation. Es gibt jedoch eine weitere: Treffen zwei Menschen passender Kommunikationsstile aufeinander, so wird ihre Kommunikation zum Selbstläufer.

Dies kann auch bedeuten, dass ihre Beziehung zum Selbstläufer wird. Beide Personen können ganz selbstverständlich, durch die Art und Weise ihrer Kommunikation, in ein Rollenverhalten gedrängt und hierdurch in ihrer Persönlichkeit gefestigt werden – dies kann aber auch eine mögliche Entwicklung verhindern.

Aus diesem Grund sollte man die Kommunikationsstile kennen und die eigenen Beziehungen und Kommunikationsstile entsprechend überprüfen.

Sie sollten Ihre engsten persönlichen Beziehungen dahingehend überprüfen, ob Sie sich mit der jeweiligen Person in einem der vier systemischen Kommunikationspaare, die Ihre Beziehung prägen, wieder finden können.

  Hier die vier Paare:

  1. bedürftig-abhängiger <> helfender Kommunikationsstil
  2. selbstloser <> aggressiv-entwertender Kommunikationsstil
  3. sich beweisender <> bestimmend-kontrollierender Kommunikationsstil
  4. sich distanzierender <> mitteilungsfreudig-dramatisierender Kommunikationsstil
PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Dr. Britta Kanacher