Gesprächsführung

Spontanes Personalgespräch: So reagieren Sie rechtssicher!

Spontanes Personalgespräch: So reagieren Sie rechtssicher!
Avatar
geschrieben von Achim Behn

Sie werden kurzfristig zu einem Personalgespräch zitiert. Mit diesen Tipps reagieren Sie richtig und sind rechtlich auf der sicheren Seite.

Tipp 1 für ein spontanes Personalgespräch:

Ein spontanes Personalgespräch steht an und in Ihrem Unternehmen gibt es einen Betriebsrat? Sprechen Sie vor Ihrem Personalgespräch mit einen Betriebsratsmitglied über betriebsspezifische Probleme.

Tipp 2 für ein spontanes Personalgespräch:

Manchmal entwickelt sich eine normale Unterredung zu einem Personalgespräch. In einer Unterhaltung werden Ihre Arbeitsleistungen kritisiert oder Sie erhalten Angebote von Änderungen des Arbeitsvertrages. Dann handelt es sich um ein Personalgespräch.

  • Sie haben das Recht, einen neuen Termin auszumachen, auf den Sie sich vorbereiten können!

Tipp 3 für ein spontanes Personalgespräch:

Sie entschließen sich, das spontane Personalgespräch doch sofort zu führen.

  • Lassen Sie sich in diesem Falle alle Vereinbarungen oder Kritikpunkte schriftlich geben.
  • Führen Sie selbst auch ein Protokoll in Stichworten.

Tipp 4 für ein spontanes Personalgespräch:

Lehnen Sie Angebote nicht grundsätzlich ab. Erbitten Sie eine angemessene Bedenkzeit. Nur wenn Sie sich ganz sicher sind, sollten Sie ein Ihnen vorgelegtes Schriftstück sofort unterschreiben.

Bildnachweis: contrastwerkstatt / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Avatar

Achim Behn