Gesprächsführung

Körpersprache: Das Wissen des FBI-Experten

Körpersprache: Das Wissen des FBI-Experten
Avatar
geschrieben von Achim Behn

Körpersprache verrät viel über Gesprächsführung. Joe Navarro, ein ehemaliger FBI-Agent, gibt in einem Buch sein Wissen preis.

25 Jahre lang deckte Joe Navarro in der Abteilung für Spionageabwehr des FBI Verbrecher auf. Mit Hilfe der Körpersprache. Jetzt hat er ein Buch geschrieben: „Menschen lesen – Ein FBI-Agent erklärt, wie wir Körpersprache entschlüsseln können“. Erfahren Sie mehr über das Fachwissen der FBI-Experten zur Körpersprache.

Körpersprache verstehen: Gekreuzte Beine

Joe Navarro weiß, dass Menschen ihre Beine kreuzen, wenn sie sich wohl fühlen. Kommt eine Person in einer Gesprächssituation dazu und die Beine gehen auseinander, verrät die Körpersprache, dass sich Unwohlsein eingestellt hat.

Der Daumen: Was die Körpersprache im Meeting verrät

Werden die Daumen hinter verschränkten Händen versteckt, ist das laut Joe Navarro ein Zeichen für Unsicherheit. Die Daumen zeigen nach oben: Diese Körpersprache spricht laut dem FBI-Spezialisten gute Gedanken.

Tricks, mit denen sich nervöse Personen verraten

Berühren der Drosselgrube (befindet sich zwischen Kehlkopf und Brustbein): Damit lassen sich nach Navarro Sorge, Unsicherheit und Angst bekämpfen. Experten für Körpersprache entdecken diese Methode schnell und wissen um die Befindlichkeit der Gesprächspartner. Das Spielen mit der Halskette wird vom Gesprächsspezialisten ebenso als solch ein Trick von Frauen eingestuft. Männer berühren in solchen Situationen ihren eigenen Nacken.

Körpersprache drückt Zuneigung aus!

Joe Navarro verrät folgende Erkenntnis: Wer sich in einer Unterhaltung, die im Sitzen geführt wird, seinem Gesprächspartner entgegen lehnt, sich ihm zuneigt, bringt Vertrauen und Wohlbefinden durch seine Körpersprache zum Ausdruck. Das Gegenteil ist offensichtlich: Menschen, die sich in einer solchen Situation zurücklehnen, drücken mit Ihrer Körpersprache Abwehr aus. Wer die Beine verschränkt und sein Knie so hält, dass es eine Barriere zum Gesprächspartner bildet, drückt mit seiner Körpersprache Ablehnung und Distanz aus.

Bildnachweis: Couperfield / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Avatar

Achim Behn