So verfassen Sie ein perfektes Bewerbungsanschreiben

Ein perfektes Bewerbungsanschreiben zeigt Ihre Kompetenz.

Neben Ihrem Lebenslauf ist Ihr Anschreiben für Personaler das wichtigste Indiz, ob Sie ein geeigneter Kandidat sind oder nicht. Ist es fehlerhaft, wandert Ihre Bewerbung in die Ablage P (Papierkorb). Ein Anschreiben ist ein erster Ausweis Ihrer Kompetenz. Es zeigt an, dass Sie sich mit der Stelle auseinandergesetzt haben und wissen, was Sie für diese qualifiziert. So gehen Sie vor.

Analyse der Stellenanzeige

Als erstes müssen Sie die Stellanzeige genau lesen. Sie bildet die Vorlage für Ihr Anschreiben. Was sind die Muss-Kriterien, was die Kann-Kriterien? Wenn Sie mehrere absolut erforderliche Qualifikationen nicht besitzen, lassen Sie es. Die Passgenauigkeit der Bewerber ist für Personaler das wichtigste Auswahlkriterium.

Wenn Sie feststellen, dass Sie perfekt passen, betonen und begründen Sie dies im Anschreiben. Passen Ihre Qualifikationen nur teilweise, müssen Sie überzeugende Argumente finden, warum Sie dennoch der ideale Kandidat sind.

Erste Kontaktaufnahme per Telefon

Als zweiten Schritt empfiehlt es sich sehr, mit dem in der Regel in der Stellenanzeige genannten Ansprechpartner Kontakt aufzunehmen, am besten am Telefon. Achtung: Das Telefonat ist Ihr erstes Bewerbungsgespräch. Bereiten Sie sich deshalb gewissenhaft darauf vor. Informieren Sie sich genau über das Unternehmen.

Schreiben Sie sich zwei, drei Fragen auf, die Sie am Telefon stellen werden. Fragen Sie beispielsweise nach den genauen Tätigkeiten oder Arbeitszeiten. Damit zeigen Sie Ihr Interesse und können einen ersten guten Eindruck hinterlassen. Betonen Sie am Ende, wenn es passt, wie sehr Sie die Stelle interessiert.

Aufbau und Inhalt

Das Anschreiben gliedert sich in folgende Teile:

  1. Ihr Briefkopf mit Name, Anschrift und Kontaktdaten
  2. Name der Firma, Name des Ansprechpartners, Adresse der Firma
  3. Ort und Datum
  4. Betreff fett
  5. Grußformel
  6. Einleitung
  7. Hauptteil
  8. Zusätzliche Angaben
  9. Schluss

Bedanken Sie in der Einleitung (6) als erstes für das geführte Telefonat. Knüpfen Sie inhaltlich daran an und erklären Sie, dass Sie sich sehr gerne auf die ausgeschriebene Stelle nun bewerben. Erklären Sie im Hauptteil (7), warum Sie ideal oder im hohen Maße auf die Stelle passen. Nennen Sie die wesentlichen Vorteile, die das Unternehmen hat, wenn es Sie anstellt.

Führen Sie (sehr kurz) entsprechende Belege oder Beispiele an. Zusätzliche Angaben (8) wie Gehaltsvorstellungen oder möglicher Beginn der Tätigkeit folgen danach. Im Schlussteil (9) machen Sie deutlich, dass Sie sich sehr über ein persönliches Gespräch freuen würden. Vorrangiges Ziel Ihrer schriftlichen Bewerbung besteht ja genau darin.

Die wichtigsten Do´s

  • Ein Anschreiben ist nicht länger als eine Seite.
  • Schreiben Sie nicht allgemein über sich, sondern immer spezifisch bezogen auf die Stelle.
  • Machen Sie sich so interessant wie möglich.
  • Heben Sie die Vorteile des Unternehmens heraus, wenn es Sie anstellt.
  • Kein Selbstlob ohne entsprechende Beispiele oder Belege.
  • Formulieren Sie kurze, einfache Sätze.
  • Werden Sie nicht zu emotional, bekunden Sie gleichwohl deutlich Ihr Interesse.

Beispieltext eines guten Anschreiben

Bewerbung als…   (fett)

Sehr geehrte Frau… / sehr geehrter Herr…. ,
nach unserem sehr sympathischen und informativen Gespräch ist mein Interesse an Ihrem Unternehmen stark gewachsen. Auf Ihre ausgeschriebenen Stelle als… bewerbe ich mich sehr gerne und glaube, den gewünschten Anforderungen in hohem Maße / vollständig zu entsprechen.

Zurzeit arbeite ich als… 
Zu meinen wesentlichen Aufgaben gehört es,…
Meine bisherigen beruflichen Erfahrungen sind geprägt von…
Bei der Firma xy habe ich…
Mir war es immer wichtig,…

Meine Gehaltsvorstellungen orientieren sich an meinem aktuellen Jahresgehalt in Höhe von x Euro. Ich könnte ab den… bei Ihnen anfangen.

Sehr gerne würde ich meine Erfahrungen und Fähigkeiten in Ihr Unternehmen einbringen. Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen. /
Gerne würde ich mit Energie und Taktkraft zum Erfolg Ihres Unternehmens beitragen und freue mich auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen. / Ich freue mit darauf, Sie kennenzulernen und mehr über die interessante Tätigkeit in Ihrem Unternehmen zu erfahren.

Mit freundlichen Grüßen
Unterschrift

Veröffentlicht am 12. März 2012