Bewerbungen

Die erfolgreiche Bewerbung beginnt im Kopf!

Erfolg hat, wer den Erfolg auch will. Dieses Motto gilt insbesondere für erfolgreiche Bewerbungen. Mit der richtigen Einstellung und dem Wissen, was man will und wert ist, gelingt es im Bewerbungsprozess spielend, von seiner Leistung und Qualifikation zu überzeugen. Lesen Sie hier, warum der Erfolg einer Bewerbung nicht nur von einer tadellosen Bewerbungsunterlage abhängt.

Erfolgreiche Bewerbung – Was ist das eigentlich?
Was macht eine gute Bewerbung aus? Diese Frage ist der Kernpunkt einer jeder Bewerbungsberatung und eines jeden Bewerbungstrainings. Diese Frage stellt sich auch jedem Bewerber, der sich mit seinen Fähig- und Fertigkeiten am Arbeitsmarkt präsentieren möchte.

Die Antwort auf diese Frage scheint auf der Hand zu liegen: die Bewerbung muss einzigartig sein, tadellos in Form, Struktur und Aufbau; sie muss Interesse wecken und dem Stellenbesetzer auf den ersten Blick den Mehrwert des Kandidaten präsentieren. Um das zu erreichen, gibt es eine Vielzahl von Tipps und Empfehlungen, nicht zuletzt nachzulesen in den zahlreich verfügbaren Bewerbungsratgebern.

Nicht nur die Form macht eine erfolgreiche Bewerbung
Aber eine tadellose Bewerbung alleine genügt nicht. Der Erfolg einer Bewerbung beginnt im Kopf. Es ist entscheidend, welche Einstellung der Bewerber zu seiner Bewerbung, aber auch zu der ausgeschriebenen Stelle hat. Eine Bewerbungsunterlage kann von Form und Struktur noch so perfekt sein, wenn der Bewerber nicht die richtige Einstellung hat, wird er in letzter Instanz keinen Erfolg haben.

Bei einer Bewerbung geht es auch immer darum, sich selbst optimal zu verkaufen. Und dies gelingt nur, wenn man von sich selbst und seinen Fähigkeiten überzeugt ist. Man muss sich seiner "Selbst-bewusst-sein" und davon ausgehen, dass die Bewerbung erfolgreich sein wird. Unsicherheit bezüglich der eigenen Leistung und des eigenen Erfolgs wird sich immer auch in der Bewerbung niederschlagen. Und wenn man selbst nicht felsenfest davon überzeugt ist, der oder die Richtige für die vakante Position zu sein, wie soll man dann das suchende Unternehmen überzeugen?

Häufig entsteht Unsicherheit aus der Tatsache, dass man sich nicht recht im Klaren darüber ist, in welche Richtung der berufliche Weg in Zukunft gehen soll. Will man das Gleiche machen wie bisher? Oder möchte man sich in eine ganz neue Richtung verändern? Um diese Fragen zu beantworten, ist zum Beispiel ein Coaching eine sehr hilfreiche Maßnahme.

Vor dem Start in den Bewerbungsprozess einmal Bilanz zu ziehen, das bisher Erreichte zu würdigen und im Rahmen einer Selbstklärung die nächsten Schritte festzulegen, bietet eine gute Ausgangsbasis für den beruflichen Neustart.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Christine von Borcke-Wloka