Bewerbungen

Neue Beiträge zum Thema Bewerbungen

Jeder wünscht sich natürlich, perfekt vorbereitet ins Vorstellungsgespräch zu gehen. Doch nicht immer ist dies möglich, denn es gibt verschiedene Fragen, die Sie in einem Vorstellungsgespräch austricksen sollen. Damit versuchen Personalverantwortliche, den Bewerber hinsichtlich seiner Eigenschaften und Einstellungen zu testen.

Noch bevor es überhaupt zu einem Vorstellungsgespräch kommt, müssen Bewerber die Personaler in Schriftform von sich überzeugen. Dazu dient das Bewerbungsanschreiben, welches gewissermaßen als Deckblatt einer Bewerbung fungiert und um diverse Anlagen wie den Lebenslauf und Zeugnisse ergänzt wird.

Brainteaser können Ihnen bei der Entscheidung helfen, den richtigen Bewerber für Ihr Unternehmen zu finden. Die kniffligen Logikrätsel stellen den Bewerber unverhofft auf die Probe und liefern Ihnen bei dessen Vorgehensweise und Antwort wichtige Erkenntnisse.

Stellen Sie sich vor, Sie wären Personaler in einem Unternehmen – und in dieser Funktion damit beauftragt, die Unterlagen potenzieller Mitarbeiter zu prüfen. Würde eine auffällige Bewerbung nicht automatisch mehr Aufmerksamkeit wecken als eine nach „Schema F“ gestaltete Mappe?

Die DIN 5008 ist eine exakte Vorgabe für Briefdokumente, die folglich auch für ein Bewerbungsanschreiben verwendet werden kann. Bei den DIN-Normen handelt es sich im Briefverkehr um freiwillige Vorgaben, die nicht zwingend eingehalten werden müssen.

Neben Facebook und Twitter gehört Xing seit Jahren zu den erfolgreichsten sozialen Netzwerken. Im Gegensatz zu den beiden anderen Plattformen ist Xing ein berufliches Netzwerk und eignet sich hervorragend für die Jobsuche.

Jobbörsen und Online-Bewerbungsformulare gehören für Bewerber und Unternehmen zum Alltag. Wenn aber ein Unternehmen sehr schnell eine Stelle besetzen muss, wenn Führungskräfte für neue Geschäftsbereiche oder Spezialisten für einzelne Projekte gesucht werden, sind „Headhunter“ gefragt.

Über das Thema „Outfit im Vorstellungsgespräch“ ist schon viel geschrieben worden. Dennoch kommt es immer wieder gerade bei jüngeren Bewerbern vor, dass sie in völlig unangemessener Kleidung zum Gespräch gehen. Welche Dinge Sie als Bewerber vermeiden sollten, lesen Sie im folgenden Artikel.

In vielen Stellenanzeigen werden Bewerber dazu aufgefordert, ihre Vorstellungen in Bezug auf ihr zukünftiges Gehalt anzugeben. Doch das ist leichter gesagt als getan. Da die Deutschen in der Regel ungern über Geld sprechen, ist es nicht leicht, sich gehaltsmäßig richtig einzuordnen.

Viele Bewerber frisieren ihren Lebenslauf mehr oder weniger stark, um bei der Bewerbung ihre Chancen zu erhöhen. Doch Vorsicht: Das kann auch nach hinten losgehen. Wer nicht nur übertreibt, sondern unverschämt lügt, dem kann wegen arglistiger Täuschung der Arbeitsvertrag rückwirkend gekündigt werden.