Körper & Seele

Wie kann ich den Aszendenten zu meinem Sternzeichen berechnen?

Wie kann ich den Aszendenten zu meinem Sternzeichen berechnen?
geschrieben von Burkhard Strack

Ihr Sternzeichen kennen Sie mit Sicherheit. Doch wissen Sie auch, was Ihr Aszendent ist? Der Aszendent sagt viel über Ihre Persönlichkeit aus und ist aus der Astrologie nicht mehr wegzudenken. Wir sagen Ihnen, wie Sie Ihren Aszendenten berechnen können.

Was ist der Aszendent?

Der Aszendent ist der Schnittpunkt zwischen Osthorizont und Ekliptik, der scheinbaren Sonnenbahn, im Augenblick der Geburt. Der Aszendent ist also der Grad des Tierkreiszeichens, der zum Zeitpunkt der Geburt am östlichen Horizont aufgegangen ist.

Durch die Erdumdrehung steigt alle zwei Stunden ein neues Tierkreiszeichen auf. Nach Meinung vieler Astrologen ist es mindestens genauso wichtig wie das Sternzeichen. Allerdings ist der Aszendent wesentlich schwerer zu berechnen, als das Sternzeichen.

Der Aszendent besteht, wie das Sternzeichen auch, in einem der 12 Tierkreiszeichen (Widder, Stier, Zwilling, Krebs, Löwe, Jungfrau, Waage, Skorpion, Schütze, Steinbock, Wassermann oder Fische). Es gibt demnach 144 mögliche verschiedene Kombinationen von Sternzeichen und Aszendent.

Welche Rolle spielt der Aszendent im Sternzeichen?

Der Aszendent steht für das Potential und ist das individuellste Merkmal des Horoskops. Dieses Zeichen prägt den Charakter und die Identität des Individuums. Der Aszendent zeigt an, wie der Mensch auf seine Umwelt wirkt und von ihr wahrgenommen wird. Durch die Berechnung des Aszendenten lassen sich Hinweise auf die Grundmotivation eines Menschen ermitteln.

Wie kann ich meinen Aszendenten berechnen?

Um Ihren Aszendenten zu berechnen, muss Ihnen Ihre Geburtszeit möglichst genau bekannt sein und Ihr Geburtsort zumindest annähernd. Falls Sie weder Zeit oder Ort genau wissen, können Sie Ihre Eltern fragen oder beim Standesamt in die Geburtsurkunde einsehen. Da das eigenhändige Berechnen des Aszendenten ziemlich kompliziert ist, machen Sie es sich doch leicht und gehen im Internet auf die Suche nach Aszendenten-Rechnern. Fündig werden Sie in diversen Astroportalen.

Bedenken Sie bei der Eingabe der Daten auch die Zeitzone oder, falls Sie während der Sommerzeit geboren wurden, auch diese. Falls Ihr Geburtsort im jeweiligen Land mehrfach vorkommt, wählen Sie eine naheliegende Stadt für die Eingabe.

Bildnachweis: Sonja Birkelbach / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.