Wellness

Hot Stone Massage – ein entspannendes Erlebnis für Körper und Sinne

Hot Stone Massage – ein entspannendes Erlebnis für Körper und Sinne
Avatar
geschrieben von Christine Beckert

Bei einer „Hot Stone Massage“ wird der Körper mithilfe von heißen Steinen und Ätherischen Ölen massiert. Die anhaltende Wärme der Steine fördert die Durchblutung des Körpers, löst Muskelverspannungen, sorgt für eine ausreichende Sauerstoffzufuhr des Körpers und stärkt das Immunsystem.

Vorbereitung einer Hot Stone Massage: Schaffen Sie ein gemütliches Ambiente

  • Sorgen Sie dafür, dass das Zimmer, indem Sie massieren möchten, eine Raumtemperatur von angenehmen 22-26 Grad Celsius hat.
  • Für die Massageliege brauchen Sie große Handtücher oder Bauwolldecken.
  • Für die Massage können Sie zusätzlich Ätherische Öle verwenden: Mandelöl, Kokosnussöl oder Jojobaöl eignen sich hervorragend.
  • Da die Wärme bei dieser Massage im Vordergrund steht, brauchen Sie noch zusätzliche Decken, die die Körperstellen abdecken, die Sie nicht, oder erst zu einem späteren Zeitpunkt, massieren wollen.
  • Sie brauchen 3-4 Steine von der Größe einer Handseife, die nicht wärmer als 60 Grad Celsius sind.

Welche Steine eignen sich für eine Steinmassage

Bei einer Steinmassage unterscheidet man zwischen der „Hot Stone“- und der „Cold Stone“ Massage. Für die warme Variante eignen sich am besten Basaltsteine, Specksteine oder schwarze Lavasteine, da diese Steine die Wärme optimal speichern. Für eine „Cold Stone“ Massage hingegen eignen sich Mamor- oder Granitsteine besonders.

Wie werden die Steine für eine Hot Stone Massage richtig erwärmt?

  • Füllen Sie einen großen Topf etwas zur Hälfte mit Wasser
  • Geben Sie den Topf auf eine Herdplatte und erhitzen Sie das Wasser. Lassen Sie das Wasser dabei jedoch nicht kochen, es sollte nur 60 – 80 Grad Celsius warm werden. Hierbei können Sie ein Thermometer verwenden, um die Temperatur zu kontrollieren.
  • Geben Sie dann die Steine für ungefähr 20 Minuten in das Wasser.
    Die Steine dürfen später nicht wärmer als 60 Grad Celsius sein – die optimale Massagetemperatur liegt bei etwa 50 Grad Celsius.

Anleitung: Hot Stone Rückenmassage

  • Reiben Sie zunächst die zu massierenden Körperstellen mit etwas Ätherischem Öl ein. Beginnen Sie mit den Schulterblättern und Armen – Arbeiten Sie sich dann Schritt für Schritt den Rücken entlang.
  • Nehmen Sie zunächst einen größeren Stein und bewegen ihn kreisförmig im unteren Teil des Rückens. Jetzt können Sie feststellen, ob der Stein vielleicht noch zu warm ist, und sie ihn noch für einige Minuten zur Seite legen müssen. Die Person, die Sie massieren, kann sich so optimal auf die Massage einstellen und sollte Ihnen mitteilen ob sich die Temperatur des Steins angenehm anfühlt.
  • Suchen Sie sich nun 2 Steine heraus, die Sie anschließend großzügig mit dem Ätherischen Öl Ihrer Wahl einreiben.
  • Nehmen Sie nun einen Stein in jede Hand und lassen Sie die Steine entlang der Wirbelsäule sanft von oben nach unten gleiten. Wiederholen Sie diesen Vorgang 2 bis 3 Mal.
  • Die Schultern massieren Sie mithilfe kreisförmiger Bewegungen der Steine.
  • Danach konzentrieren Sie sich auf die obere Rippenpartie. Lassen Sie die Steine von den Hüften entlang bis kurz vor den Achselhöhlen auf beiden Seiten gleichmäßig und langsam auf und ab gleiten. Wiederholen Sie diese Massagebewegungen 2 bis 3 Mal.
    Achten Sie besonders in der Schultergegend und der Rippenpartie auf den Massage-Druck, der stets sanft sein sollte.
  • Die Hot Stone Massage sollte nicht länger als 30 Minuten dauern.

Im Anschluss an die Hot Stone Massage empfiehlt es sich, die massierte Person auf den Rücken legen zu lassen, sie zuzudecken und die noch warmen Steine vorsichtig unter die Wirbelsäule und die Schulterblätter zu legen. So sorgt man auch im Anschluss an die Massage für wohlige Wärme und kann die Person (am besten bei gedämpften Licht und leiser Musik) noch nachruhen und entspannen lassen.

Bildnachweis: alotofpeople / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Avatar

Christine Beckert