Eingangssituation aus Feng-Shui-Sicht: Was Ihr Eingang über Sie verrät

Was verrät die Eingangssituation über die Bewohner dieses Hauses?

Der erste Eindruck zählt – so heißt es. Dieser Artikel erklärt, was die Eingangssituation über die Bewohner eines Hauses aus Feng-Shui-Sicht verrät und gibt Ihnen Tipps für die Gestaltung Ihres eigenen Eingangs.

Kennen Sie das? Sie sind eingeladen und nähern sich dem Eingang Ihres Gastgebers. In großen Buchstaben empfängt Sie ein freundliches "Herzlich willkommen" auf einem Schild nahe der Tür sowie derselbe Schriftzug als chinesisches Symbol direkt in Augenhöhe. "Wie nett", denken Sie noch, aber als Sie klingeln wollen, stechen Sie sich an einer riesigen Agave, die sich direkt unterhalb der Klingel befindet. Während Sie sich noch mit Ihrer Wunde befassen, fragen Sie sich, wie ehrlich die Willkommensgeste denn nun gemeint war.

Wir alle werden mit der Zeit betriebsblind und so kommt es aufgrund unbewusster Konflikte bisweilen vor, dass wir – trotz bester Absicht  – unfreiwillig unser Innerstes offenbaren.

Machen Sie sich einmal bewusst, was der Eingang eigentlich ist, z. B.:

  • Die Visitenkarte Ihres Hauses
  • Die Grenze zwischen Öffentlichkeit und Privatheit
  • Schnittstelle zwischen Sichtbarem und Verborgenem
  • Tor zwischen der Welt und Ihnen

Jedes Mal, wenn Sie das Haus verlassen, ist dies eine Art Neugeburt

  • Wer werden Sie heute sein?
  • Wer wird Ihnen begegnen?
  • Welche Erfahrungen werden Sie sammeln?
  • Werden Sie zurückkehren?

Das Erleben hängt von Ihrer Haltung ab, die wiederum durch Ihr Haus geprägt wird. Was Sie sehen, wenn Sie aus der Tür treten, beschäftigt Ihr Unterbewusstsein.

WER sind SIE? Welches Gefühl erweckt Ihr Eingang in Ihnen?
Ändert sich Ihr Gefühl zur Welt, werden Sie den Wunsch verspüren, Ihr Haus zu verändern. Ihr Haus offenbart der Welt, wer Sie sind. Zuerst nur durch die äußere Erscheinung, mit dem Öffnen der Tür bis ins Persönliche hinein:

  • Ihr Selbstwertgefühl
  • Ihre Einstellungen
  • Ihre Unabhängigkeit
  • Ihr Wesen
  • Ihren Geschmack

Was gilt es zu beachten, wenn Sie sich Ihren Eingang individuell gestalten?

  • Gepflegtes Erscheinungsbild – wenn Sie keine Zeit haben, viel im Garten zu arbeiten, konzipieren Sie ihn so, dass er nur wenig Arbeit macht, z. B. mit Lazy Gardening oder lassen Sie sich einen Steingarten entwerfen. Schuhe gehören ins Haus, Mülltonnen hinter das Haus
  • Finden Sie heraus, WER SIE SIND und bleiben Sie sich selbst treu – Wenn Sie ein zurückgezogenes Leben lieben, versuchen Sie nicht, Weltoffenheit vorzutäuschen.  Wenn Sie es hell lieben, dann sorgen Sie dafür, dass es hell ist.
  • Erträumen Sie sich, wer Sie sein möchten – gestalten Sie Ihren Eingang, als wäre es schon wahr. Der Eingang erinnert Sie jeden Tag daran, egal, ob Sie in die Welt gehen oder heim kommen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Gestalten.
Herzlichst, Andrea Nowak

Veröffentlicht am 31. August 2011