Mieten & Vermieten

Trotz Fristüberschreitung dürfen Sie als Vermieter Betriebskosten nachfordern

Rechnen Sie die Betriebskosten nicht binnen eines Jahres nach Abschluss der Abrechnungsperiode ab, können Sie von Ihrem Mieter keine Nachzahlung mehr verlangen. Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat entschieden, dass diese strenge Regelung nicht bei der Vermietung von Gewerberäumen gilt.

Das Gesetz lässt Vermietern mehr Spielraum
Als Vermieter von Gewerberäumen sind Sie gegenüber Vermietern von Wohnraum im Vorteil, da viele Mieterschutzvorschriften hier nicht gelten und Sie mit Ihrem Mieter deutlich freier Vereinbarungen treffen können. So ist es auch möglich, die Abrechnungsfrist für Betriebskosten individuell festzulegen: Sie können etwa bestimmen, dass Sie nur alle 3 Jahre eine Betriebskostenabrechnung erstellen müssen.

Trotz Fristüberschreitung die Betriebskosten nachfordern
Unklar war bislang, welche Folgen das Versäumen der selbst gewählten Abrechnungsfrist hat. Die Richter vom Oberlandesgericht Düsseldorf haben entschieden: Keine. Der Mieter muss die Betriebskosten also auch dann nachzahlen, wenn die im Mietvertrag vereinbarte Abrechnungsfrist nicht eingehalten wurde (OLG Düsseldorf, Beschluss v. 09.08.07, Az. 10 U 66/07).

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Dr. Tobias Mahlstedt