Mieten & Vermieten

Miete innerhalb des Mietspiegels ist kein geldwerter Vorteil

Wenn ein Arbeitgeber einem Mitarbeiter eine Wohnung zu einem Preis, der innerhalb des örtlichen Mietspiegels liegt, vermietet, liegt kein geldwerter Vorteil vor. Das hat jetzt der Bundesfinanzhof entschieden.

Beispiel: Die Miete liegt bei 8 Euro pro Quadratmeter und der Mietspiegel nennt eine Spanne von 8 – 10 Euro. Das Finanzamt darf daraus nicht den Mittelwert errechnen und eine verbilligte Wohnraumüberlassung feststellen (Bundesfinanzhof, Urteil Az. IX R 10/05 vom 17.08.2005).
PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.