Mieten & Vermieten

Fristlose Kündigung des Vermieters vor Einzug des Mieters möglich

Fristlose Kündigung des Vermieters vor Einzug des Mieters möglich
geschrieben von Dr. Tobias Mahlstedt

Beleidigt ein Mieter seinen Vermieter erheblich, darf dieser den Mietvertrag fristlos gekündigt werden (§ 543 BGB). Dies gilt auch, wenn die Beleidigung zwar nach Abschluss des Mietvertrages erfolgt, aber noch vor Übergabe der Wohnung an den Mieter.

In dem Urteilsfall bat der Mieter nach Unterzeichnung des Mietvertrages um Aushändigung der Schlüssel – jedoch weit vor Mietbeginn. Als ihm dies der Vermieter verweigerte, wurde der Mieter unflätig und beleidigte seinen Vermieter mehrfach erheblich. Daraufhin weigerte sich der Vermieter erst recht, dem Mieter die Schlüssel zur Wohnung auszuhändigen und kündigte dem Mieter vielmehr den Mietvertrag.

Das Amtsgericht Berlin Lichtenberg gab dem Vermieter Recht: Ist dem Vermieter die Fortsetzung des Mietvertrages unzumutbar, darf er den Mietvertag fristlos kündigen. Dies gilt auch dann, wenn der Mieter die Wohnung noch gar nicht bezogen hat (AG Berlin-Lichtenberg, Urteil v. 24.10.17, Az. 18 C 261/17).

Bildnachweis: iceteastock / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Dr. Tobias Mahlstedt