BGH erleichtert Betriebskostenabrechnung

Die Betriebskostenabrechnung wird durch ein Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) erleichtert, oder wenigstens in einem Punkt unkomplizierter: Die Abrechnung wird nicht dadurch unwirksam, dass sich der Abrechnungszeitraum einzelner Kostenarten nicht mir dem Abrechnungszeitraum der ganzen Abrechnung deckt.

In dem Fall, den der BGH zu entscheiden hatte, hatte ein Vermieter die Betriebskostenabrechnung für ein Kalenderjahr erstellt, die darin enthaltene Heizkostenabrechnung bezog sich jedoch auf einen anderen Zeitraum, nämlich vom 01.08. bis zum 31.07. des folgenden Jahres.

Dieser Zeitraum ergab sich aus der Anknüpfung an die Heizperiode und war zulässig, wie das Gericht entschied. Vermieter sind nicht verpflichtet, Verbrauchsabrechnungen von Versorgungsunternehmen für die Betriebskostenabrechnung auf ein Kalenderjahr umzurechnen (BGH vom 30.04.2008, Az. VIII ZR 240/07).

Veröffentlicht am 17. September 2008
Diesen Artikel teilen