Instandhaltung

Energiekosten: Mit richtiger Sanierung sparen

Seit Jahren frostige Winter, vor allem aber gestiegene Energiekosten haben dazu geführt, dass in vielen Haushalten das Heizen ein kleines Vermögen kostet. Je nach Energieträger beträgt der Preisanstieg bis 40 Prozent, teilte die Deutsche Energie-Agentur (dena) im Frühjahr 2011 mit. Mit energetischer Sanierung können Sie viel sparen.

Wer sein Heim energetisch saniert, kann die Ausgaben für Heizung und Warmwasser dadurch auf ein Viertel senken. Verlockende Aussichten, zumal der nächste Winter bald vor der Tür steht. Wenn also auch Ihre Energie-Jahresabrechnung mal wieder weit höher ausgefallen ist als erwartet, lohnt es, den Ursachen für den hohen Verbrauch auf den Grund gehen.

Eine eingehende Analyse vom Fachmann, inwieweit der Oldie noch in Schuss ist, bringt es ans Licht. Auch dank Wärmebildkamera und Blower-Door-Test wird schnell sichtbar, wo das betagte Gemäuer nicht mehr ganz dicht ist und welche Lecks am Haus zum teuren Energieverlust führen.

Die meiste Energie entweicht über das Dach, ungedämmte Außenwände und zugige Fenster und Türen. Diese Wärmeverluste lassen sich durch geeignete Modernisierungsmaßnahmen erheblich verringern.

Gewerke aufeinander abstimmen
Was genau Besitzer, deren Immobilie in die Jahre gekommen ist, modernisieren sollten, hängt individuell vom Zustand des Hauses ab. Jede Immobilie funktioniert als ganzheitliches System. Deshalb ist es wichtig, dass die Arbeiten der einzelnen Gewerke exakt aufeinander abgestimmt werden.

Eine gut gedämmte und dichte Gebäudehülle lohnt nur in Kombination mit neuen Fenstern. Wird allein die Fassade gedämmt, entweicht die Wärme weiterhin ungehindert durch die alten Fenster, was wenig sinnvoll ist.

Werden Dämmung und Fenster gemeinsam erneuert, lässt sich der Heizenergieverbrauch um bis zu 80 Prozent reduzieren und so viel Geld sparen. Bei der Modernisierung ihrer Häuser setzen die meisten Eigentümer übrigens auch auf die Erneuerung der Heizung. Eine moderne Heizanlage, die möglichst auch erneuerbare Energien nutzt, hilft ebenfalls, Energie zu sparen. Empfehlenswert ist zudem eine Lüftungsanlage.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.