Instandhaltung

So können sie beim Umbau von Mietimmobilien einige tausend Euro Steuern sparen

So können sie beim Umbau von Mietimmobilien einige tausend Euro Steuern sparen
experto.de
geschrieben von experto.de

Lassen Sie Arbeiten an Mietimmobilien durchführen, die den Wohnstandard eines Objekts erhöhen, sind das Herstellungskosten. Diese stuft das Finanzamt als nicht sofort abzugsfähig ein. Die Konsequenz: Der Steuereffekt ist gering. Sie können die Kosten nur Jahr für Jahr mit 2 % abschreiben. Doch es gibt eine Alternative:

Schneller geht es, wenn der Umbau der Mietimmobilien bei Ihrem Finanzamt als Renovierung oder Instandhaltung durchgeht. Dann können Sie die Kosten sofort oder gleichmäßig über einen Zeitraum von zwei bis fünf Jahren verrechnen. Machen Sie von diesem Wahlrecht, angepasst an Ihre Einkommenssituation, Gebrauch:

Erwarten Sie in den nächsten Jahren höhere Einkünfte, können die Umbaukosten Ihre Progression senken. Steht demnächst eine größere Abfindung an, kann der einmalige Sofortabzug für Sie steuersparend wirken. Planen Sie deshalb alle Bauarbeiten an den Mietimmobilien frühzeitig und besprechen Sie die Effekte mit Ihrem Steuerberater. Je nach Konstellation lassen sich auf diese Weise durchaus einige tausend Euro Steuern sparen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

experto.de

experto.de

Leave a Comment