Immobilienrecht

Selbstgenutzte Immobilien: keine Investments – sondern Verpflichtung

Viele Bundesbürger besitzen eine Immobilie und nutzen diese selbst. Das ist ein sinnvoller Weg zur Altersvorsorge – aber eine solche Immobilie ist kein Investment, sondern vielmehr eine Verpflichtung.

Selbstgenutzte Immobilien bringen Ihnen keine Steuervorteile und gleichzeitig gehen Sie mit einer Finanzierung oft eine jahrzehntelange Verpflichtung, die den Spielraum vieler Bundesbürger erheblich einschränkt.

Immer wieder erlebe ich daher in der Praxis den folgenden Fall: Viele Käufer von selbstgenutzten Immobilien verlieren in den ersten Jahren nach dem Kauf oft 20 % Ihres Investments. Hinzu kommen noch die Kaufnebenkosten, die je nach Bundesland bis zu 15 % ausmachen können und außerdem stetig steigen.

Wer frühzeitig verkauft riskiert auch Verluste

Diese Verluste entstehen viel häufiger als unbedarfte Käufer es sich vorstellen können. Häufig liegt es am vorzeitigen Verkauf eines Objekts. Hinzu kommt, dass in der aktuellen Phase viele Objekte auch über dem tatsächlichen Marktwert eingekauft werden. Das liegt an dem starken Wunsch der Käufer nach den eigenen 4 Wänden. Diese Haltung wird von vielen Markteilnehmern noch gestützt. Dazu zählen die Bauträger, die Finanzierer oder auch die Makler. Für uns als Immobilien-Investoren ist aber klar: Die selbstgenutzte Immobilie ist vielmehr eine Verpflichtung.

Woran liegt das? Das hat 3 einfache Gründe:

  • Sie erzielen damit keinen Cash-Flow, weil Sie keine Mieteinnahmen haben.
  • Sie haben keine Steuervorteile.
  • Sie haben zu wenig Immobilien- Know-How und erzielen so vermeidbare Verluste.

Damit Sie zu den erfolgreichen Investoren zählen, werde ich Sie auch weiterhin an dieser Stelle regelmäßig mit den notwendigen Tipps versorgen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.