Immobilie als Anlage

Was Sie über Immobilien als sichere und zukunftsorientierte Kapitalanlage wissen sollten

Was Sie über Immobilien als sichere und zukunftsorientierte Kapitalanlage wissen sollten
geschrieben von Matthias Chevalier

Es gibt Trends die kurzweilig sind und es gibt Veränderungen, die langfristige Folgen haben. Die demographische Entwicklung ist solch eine langfristige Veränderung. Wir benötigen entsprechende Angebote, inflationsgeschützt, konjunkturunabhängig und mit einer indirekten staatlichen Einnahmesicherheit.

In den vergangenen Jahren häuften sich die Vorkommnisse und Zweifel rund um Banken und den Euro. Die Wirtschaftskrise hat eindeutige Spuren hinlassen und vielen Menschen zu Recht das Vertrauen in die Banken genommen. Wer in Sparverträge investiert und auf Zinseszins baut ist von dem Kurs der jeweiligen Währung abhängig und geht damit ein unnötiges Risiko ein.

Sichere Geldanlage: Immobilien

Eine beständige und sichere Alternative ist die Investition in Rohstoffe oder Immobilien. Sie punkten durch ihre Sicherheit, da sie einen fassbaren Sachwert aufweisen. Während angespartes Geld in Krisenzeiten – Kriegen, Inflationen oder Währungsreformen – blitzartig vom Konto verschwinden kann und sich die jahrelange Vision des sicheren Altwerdens oder der Weltreise mit einem Mal in Luft auflöst und alle Mühe völlig vergebens war, haben sich Immobilienwerte nie erwähnenswert verändert.

Zum Thema empfiehlt die experto-Redaktion:
Praxishandbuch Immobilienanlage: Bewertung – Finanzierung – Steuern

Auch die steuerrechtlichen Vorteile sprechen für sich: Kreditzinsen sind allesamt abzugsfähig. Nach zehn Jahren Besitz ergeben sich darüber hinaus durch den steuerfreien Verkauf weitere überzeugende Vorzüge.

Sie sehen: Die Immobilien-Kapitalanlage stellt immer eine äußerst sinnvolle Lösung dar. Aber warum ist gerade das Pflegeheim als Kapitalanlage so empfehlenswert? Durch welche Vorteile triumphiert es gegenüber anderen Immobilien?

Pflegeimmobilien als Wachstumsmarkt

Das Stichwort lautet demographischer Wandel. Hochrechnungen besagen, dass im Jahr 2040 5,6 Millionen Menschen über 80 Jahre oder älter sein werden. Bereits jetzt ist jeder vierte deutsche Bürger über 60 Jahre alt. Da immer weniger Kinder geboren werden und die Sterberate bereits seit Jahrzehnten höher ist als die Geburtenrate, gibt es folglich auch immer weniger Familienmitglieder, die die Pflege der älteren Menschen übernehmen können.

Pflegeheime wachsen daher in ihrer Bedeutsamkeit für die Gesellschaft enorm und werden irgendwann mehr als unverzichtbar sein. Mit einem Pflegeheim als Kapitalanlage geht man folglich ein sehr geringes Risiko ein, kann gleichzeitig eine zusätzliche Rente sichern und hat die Möglichkeit, jederzeit bei Bedarf den Weiterverkauf zu veranlassen.

Ein weiterer Vorteil ist die Mietregelung. Die Miete spielt bei den Rendite-Immobilien eine wichtige Rolle. Sie profitieren hier von einem überdurchschnittlichen Mietzins sowie von der Mietsicherheit, die durch eine schriftliche Zusage vom Betreiber des Pflegeheimes entsteht. Im Rahmen eines Pachtvertrages werden die Mieteinnahmen langfristig auf 20 oder mehr Jahre festgelegt. Die Betreiber des Pflegeheimes handeln deswegen keineswegs unüberlegt, denn diese profitieren wiederum von einer staatlichen Garantie: Zahlungsausfälle eines Patienten werden vom Staat ausgeglichen. Keine andere Kapitalanlage kann von sich behaupten, eine solche Sicherheit vorzuweisen!

Renditen bei Immobilien

Nachdem Ihnen nun die Vorteile einer solchen Kapitalanlage geschildert wurden, möchten wir ihnen in diesem Zusammenhang einen wichtigen Begriff erklären: die Rendite. Eine Rendite gibt das Verhältnis an, das zwischen Auszahlungen und Einzahlungen einer Kapital- oder Geldanlage besteht. Es handelt sich dabei meistens um eine Prozentzahl, die sich auf ein Jahr bezieht. Sie gibt demnach den Gewinn einer Kapitalanlage an und ist daher von essentieller Bedeutung für den Investierenden.

Es gibt dabei nicht die eine Rendite, sondern viele verschiedene Formen, zum Beispiel Effektiv- und Dividendenrendite, Wertpapiere, die einer Geld- oder Kapitalanlage, die eines Portefeuilles, Anleihen mit unterschiedlicher Laufzeit, versprochene und erzielte Renditen oder die Brutto- und Nettorendite. Sie können sicher bereits erahnen, dass die Rendite-Immobilien die cleversten Investitionen sind, die man machen kann: Wertstabilität, Unabhängigkeit von konjunkturellen Schwankungen und regelmäßige Einkünfte durch Mieten sind schlagende Argumente, die nicht von der Hand zu weisen sind. Wir raten Ihnen daher, ernsthaft über ein Renditeobjekt nachzudenken und bieten Ihnen attraktive Rendite-Immobilien.

Denkmäler als Immobilien empfehlenswert

Besonders für Immobilienprofis geeignet ist die Investition in Denkmäler. Denkmäler als Zeugnis der Entwicklung der Menschheit und Gedächtnisstützen an längst vergangene Zeiten sind mittlerweile von unfassbarem ideellen und materiellen Wert. Architektonische Meisterwerke sind nicht nur schön anzusehen, sondern haben außerdem eine gewisse Aura und strahlen etwas Bestimmtes aus.

Die Denkmal-Immobilie ist allerdings nicht nur für Liebhaber kunstvoll gestalteter Bauwerke interessant, sondern auch für diejenigen, die auf der Suche nach einer geeigneten Kapitalanlage sind. Der Vorteil dieser Immobilie ist, dass der Staat ein Interesse daran hat, das Bestehen von Denkmälern und ihre Sanierung zu fördern. Maßnahmen und Kosten, die bei der Modernisierung anfallen, können daher über zwölf Jahre verteilt komplett abgesetzt werden.

Außerdem erhält der Investor ca. 30% des Kaufpreises vom Finanzamt zurück. Es können also erheblich Steuern eingespart werden. Das zeigt sich auch bei der Abgeltungssteuer, denn Gewinne, die aus Veräußerungsgeschäften entstehen, müssen in der Regel im Rahmen der Abgeltungssteuer versteuert werden.

Denkmalimmobilien sind allerdings steuerfrei. Die Vorteile einer solchen Investition sind damit noch lange nicht vollständig dargestellt. Wenn Sie diesbezüglich noch mehr wissen möchten, setzen Sie sich gerne mit der CVM GmbH in Verbindung und lassen Sie sich beraten.

Über Ihren Experten

Matthias Chevalier

Leave a Comment