Suchkriterien beim Immobilienkauf: Gute Lage, helle Räume, großer Balkon

Schöner wohnen in einem repräsentativen Haus. Das ist das Ergebnis der Studie "DB Immobilientrend-Research". Außer einer guten Lage sind danach beim Kauf eines Hauses helle Räume mit großen Fensterflächen sehr gefragt. Moderne und historische Objekte, gebaut im repräsentativen Stil der Gründerzeit, werden eindeutig bevorzugt.

Egal, ob Haus oder Wohnung: Eine ruhige Lage in angenehmer Nachbarschaft – das ist und bleibt das wichtigste Entscheidungskriterium bei der Objektsuche überhaupt. Ein weiteres Top-Kriterium beim Immobilienkauf ist der Faktor "Grün". Egal, ob Haus oder Wohnung: Immer mehr Käufer legen größten Wert auf Balkon, Terrasse oder Garten. Überhaupt lautet der Trend: Mehr Licht, Luft und Großzügigkeit. Helle, lichtdurchflutete Räume und große Fensterflächen stehen auf der Wunschliste der Käufer ganz oben.

Ebenfalls unverkennbar: Der Trend zu mehr Bequemlichkeit. Eine Garage oder ein Kfz-Stellplatz werden heute für selbstverständlich gehalten. Bei mehrgeschossigen Miethäusern beziehungsweise Eigentums-Wohnanlagen wird von Käufern zunehmend erwartet, dass ein Fahrstuhl vorhanden ist.

Die aktuelle Studie zeigt es: Mehr denn je sind zurzeit bei der Preisbildung das Objekt und die Lage ausschlaggebend. Als Anlage-Objekt nach wie vor sehr interessant sind gerade auch Eigentumswohnungen.

Der Grund: Das Miet-Preis-Verhältnis ist bei Eigentumswohnungen meist deutlich günstiger als bei Miethäusern.

Egal, ob Haus oder Wohnung: Eine ruhige Lage in angenehmer Nachbarschaft – das ist und bleibt das wichtigste Entscheidungskriterium bei der Objektsuche überhaupt. Ein weiteres Top-Kriterium beim Immobilienkauf ist der Faktor "Grün". Egal, ob Haus oder Wohnung: Immer mehr Käufer legen größten Wert auf Balkon, Terrasse oder Garten. Überhaupt lautet der Trend: Mehr Licht, Luft und Großzügigkeit. Helle, lichtdurchflutete Räume und große Fensterflächen stehen auf der Wunschliste der Käufer ganz oben.

Ebenfalls unverkennbar: Der Trend zu mehr Bequemlichkeit. Eine Garage oder ein Kfz-Stellplatz werden heute für selbstverständlich gehalten. Bei mehrgeschossigen Miethäusern beziehungsweise Eigentums-Wohnanlagen wird von Käufern zunehmend erwartet, dass ein Fahrstuhl vorhanden ist.

Die aktuelle Studie zeigt es: Mehr denn je sind zurzeit bei der Preisbildung das Objekt und die Lage ausschlaggebend. Als Anlage-Objekt nach wie vor sehr interessant sind gerade auch Eigentumswohnungen.

Der Grund: Das Miet-Preis-Verhältnis ist bei Eigentumswohnungen meist deutlich günstiger als bei Miethäusern.

Tipp:
Nutzen Sie das Ergebnis dieser Studie für Ihre Vermietungspraxis. Soweit Ihr Mietobjekt eines oder mehrere der wichtigsten Suchkriterien erfüllt: Stellen Sie dies in Ihrem Zeitungsinserat deutlich heraus.

Denn Ihr künftiger Mieter wird ähnliche Überlegungen anstellen wie ein Käufer. Einziger Unterschied: Statt auf den Kaufpreis achten Mieter auf die Miete. Davon abgesehen werden sie bei der Besichtigung in vergleichbarer, wenn auch nicht so strenger Weise vorgehen wie ein künftiger Eigentümer.

Veröffentlicht am 13. Juni 2008