Hauskauf & Hausverkauf

Immobilien kaufen wird in Europa zunehmend teurer

Immobilen kaufen wird teurer. Waren noch kurz nach der weltweiten Finanzkrise die Preise für Häuser und Wohnungen auf einem Tiefstand, ziehen die Preise in den letzten Monaten vor allem in den europäischen Hauptstädten mächtig an.

Die Quadratmeterpreise speziell für Altbauten nehmen in den europäischen Metropolen bislang ungekannte Ausmaße an. Um beispielsweise in Paris eine Immobilie zu kaufen, müssen Interessenten mittlerweile schon bis zu 12.500 Euro für den Quadratmeter bezahlen. Vergleichsweise günstig sind Wohnungen dagegen schon in Berlin zu haben.

Immobilien kaufen als Kapitalanlage?
Sollten Sie sich jetzt mit dem Gedanken tragen, als Kapitalanlage eine Immobilie zu kaufen , ist der Zeitpunkt schon fast verpasst. Innerhalb eines Jahres sind in einigen Hauptstädten die Preise bereits um 15 Prozent gestiegen. In Paris füllen die explodierenden Zahlen auf dem Immobilienmarkt sogar die Titelseiten der Tageszeitungen. Verbraucherschützer fordern ein Einfrieren der Mieten, weil sie für die durchschnittlichen Bewohner der Stadt nicht mehr bezahlbar sind. Dabei handelt es sich nicht um Luxusimmobilien.

Worauf man beim Immobilien kaufen achten sollte
Zunächst stellt sich die Frage, wollen Sie die Immobilie kaufen, um sie selbst zu nutzen, oder soll sie eine Kapitalanlage für die Altersversorgung darstellen? In letzterem Fall sollte man sich an einige Grundregeln halten, damit die spätere Rente nicht zur Pleite wird:

  • Hochschulen oder ähnliche Einrichtungen schaffen Wohnraumbedarf, hier wird eine Wohnung selten leer stehen
  • Der Kaufpreis sollte im optimalen Fall eine 13- bis 16-fache Jahresmiete nicht übersteigen (Kalkulieren Sie die Renovierungskosten mit ein).
  • Schaffen Sie Instandhaltungsrücklagen! 

Welche Risiken birgt das Immobilien kaufen?
Auch wenn die Preise gerade Purzelbäume schlagen, ist eine Investition in Form von Immobilien kaufen in vielen Fällen immer noch ratsam. So etwa in Kreuzberg, wo mittlerweile der Quadratmeterpreis die 7000-Euro-Marke überschritten hat und weitere Preissteigerungen zu erwarten sind. Lassen Sie sich jedoch nie von einem Makler überreden eine Immobilie nur nach schriftlichen Informationen zu kaufen. Nehmen Sie es immer selbst in Augenschein. Auch Fotos sind hier wenig aussagekräftig.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.