Hauskauf ohne Eigenkapital – ist das möglich?

Auch ohne Eigenkapital ist es möglich, ein Haus zu kaufen.

Sie möchten eine Wohnung oder ein Haus kaufen, haben aber nicht das nötige Eigenkapital? Wenn Sie gewisse Bedingungen erfüllen, haben Sie trotzdem Chancen, eine Vollfinanzierung zu erhalten. Wie das funktioniert, lesen Sie hier.

Wenn Sie ein Haus oder eine Wohnung kaufen möchten, verlangen die Banken in der Regel mindestens 20 Prozent Eigenkapital, bevor Sie Ihnen einen Kredit für die Restsumme gewähren. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit einer Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital. Dabei fallen die monatlichen Raten jedoch deutlich höher aus und Sie sollten deshalb gut abwägen, ob es für Sie langfristig finanziell nicht eine allzu große Bürde ist, die hohen Kreditraten auf Jahre hinaus zu tilgen.

Was Sie beim Hauskauf ohne Eigenkapital beachten müssen
Wenn Sie den Kauf einer Immobilie ohne Eigenkapital in Betracht ziehen, sollten Sie unbedingt Rücklagen für unerwartete Notfälle auf einem Sparkonto (Festgeld– oder Tagesgeldkonto) zur Verfügung haben. Denn was geschieht, wenn Sie plötzlich arbeitslos werden oder durch Unfall eine Berufsunfähigkeit eintritt? Oder wenn das Auto kaputtgeht bzw. häufige Reparaturen einen Autoneukauf erfordern? Auch sollten Sie daran denken, dass eine Immobilie in Stand gehalten werden muss und teilweise hohe Reparaturkosten anfallen können. Zudem wird alle drei Monate die Grundsteuer von Ihrem Konto abgebucht.

Bedingungen für den Immobilienkauf ohne Eigenkapital
Kreditinstitute gehen natürlich ein höheres Risiko ein, wenn der Kunde kein Eigenkapital einbringt. Wenn Sie eine Vollfinanzierung zum Kauf einer Immobilie möchten, müssen Sie nicht nur ein sicheres Beschäftigungsverhältnis nachweisen (im Idealfall sind Sie Beamter auf Lebenszeit), sondern auch ein relativ hohes Einkommen. Letzteres auch deshalb, weil viele Banken höchstens das Neunfache des Jahresnettoeinkommens als Kreditsumme gewähren. Freiberufler und Selbstständige haben ohne nachweisbare Sicherheiten in der Regel keine Aussicht auf eine Vollfinanzierung.

Wer bietet eine Immobilien-Vollfinanzierung an?
Neben diversen Finanzierungsvermittlern, wie beispielsweise Dr. Klein, wirbt vor allem die ING DiBa mit der Baufinanzierung ohne Eigenkapital. (Anmerkung: nicht nur der Bau, sondern auch der Kauf einer Immobilie fällt unter Baufinanzierung). Wenn Sie eine Vollfinanzierung in Betracht ziehen, sollten Sie sich vorab auf alle Fälle gut informieren und Angebote mehrerer Kreditinstitute bzw. Baufinanzierungsvermittler vergleichen, da bereits wenige Prozentpunkte eine hohe Differenz im Geldbeutel ausmachen können. Eine Möglichkeit, verschiedene Angebote zu prüfen, bieten neben Stiftung Warentest auch diverse Portale im Internet zum Baufinanzierungsvergleich.

Veröffentlicht am 15. August 2011
Diesen Artikel teilen