Hauskauf & Hausverkauf

Die zinsverbilligten Darlehen der KfW

Die zinsverbilligten Darlehen der KfW
experto.de
geschrieben von experto.de

Das entscheidende „A und O“ eines jeden Eigentumserwerbs ist die Finanzierung. Bei der Verzinsung von Darlehen zählt jeder Prozentpunkt – auch hinterm Komma. Umso wichtiger sind für Sie als künftige Eigenheimbesitzer die Förderprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Bares Geld können Sie zum Beispiel mit dem Wohnungseigentumsprogramm der KfW sparen, bei dem jeder Bauherr und Käufer, der seine Immobilie selber nutzt, 30% der Kosten – höchstens jedoch 100.000 Euro – als Darlehen erhalten kann.

Der Zinssatz der KfW liegt regelmäßig 0,2% bis 0,3% Punkte niedriger als der eines vergleichbaren Bankdarlehens. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass dieses Darlehen ohne Aufschlag als nachrangige Hypothek eingesetzt werden kann.Wichtig ist, dass Sie entsprechende Darlehensverträge vor Baubeginn stellen. Von Ihrer finanzierenden Bank werden diese bearbeitet und sodann an die KfW weitergeleitet. Wird das Darlehen bewilligt, beträgt seine Laufzeit bis zu 30 Jahren, wobei mindestens ein tilgungsfreies Jahr einzuhalten ist.

Möglich ist aber auch, bis maximal fünf tilgungsfreie Jahre zu vereinbaren. Die Zinsbindung liegt bei fünf oder zehn Jahren. Besonders günstig für Sie: Ein zinsverbilligtes Darlehen der KfW können Sie mit anderen öffentlichen Fördermitteln kombinieren. Erkundigen Sie sich bei beabsichtigtem Eigentumserwerb also immer nach den aktuellen Angeboten der Kreditanstalt für Wiederaufbau!

Über Ihren Experten

experto.de

experto.de

Leave a Comment