Hauskauf & Hausverkauf

Das Motiv zum Hausbau!

Das Motiv zum Hausbau!
geschrieben von Tobias Latton

Der Beginn: Das Motiv zum Bauen! „Warum möchte ich bauen?“. Was für eine Frage! Seien Sie ehrlich – diese Frage hätten Sie sich selbst nicht gestellt.Nur mit einem klaren Ziel kann man erfolgreich und ruhig bauen.

"Warum möchte ich bauen?". Was für eine Frage! Seien Sie ehrlich – diese Frage hätten Sie sich selbst nicht gestellt.

Der Beginn: Das Motiv zum Hausbau

Die entscheidende zweite Frage: "Warum möchte mein Partner bauen?". Als Single haben Sie es einfach. Oder doch nicht? Dann fragen Sie sich: "Möchte ich immer Single sein?"

Wie bei jedem Krimi ist jetzt Detektivarbeit notwendig. Liebe Verkäufer, diese Frage nach dem "Warum" wird kaum gestellt, möchtet Sie nicht erst mal den Grund wissen? Und was ist das für ein Effekt … der Verkäufer möchte meine Wünsche aus meinem nächtlichen Traum wissen und kann  zielgerichtet beraten.

Was ist mein Grund: Möchte ich eine eigenes Haus und nicht mehr die gemeinsame Treppe für die Nachbarn putzen. Aber Achtung! Zwar ist es dann die eigene Treppe aber es kommen noch ein Garten und das winterliche Schneeschieben ohne Hilfe dazu, mehr Verantwortung. Welche Vor- und Nachteile bringt ein Haus. Über diese Punkte sollte man sich vorher klar werden. Wer mäht den Rasen und wer reinigt die Dachrinne!

Zum Thema empfiehlt die experto-Redaktion:
Wir planen und bauen unser Haus: Das große Buch vom Hausbau

Oder sind die Energiekosten der Grund? Die Heizung kostet mich meinen letzten Cent. Damit ich auch im Alter noch "warm" wohne muss es ein Haus ohne Energiekosten sein. Naja, ich tausche jetzt meine 70m² gegen 200m² und die Energiekosten müssen sinken. Das ist mein Ziel…

Dann ein typischer Grund, der Vermieter bekommt mein ganzes Geld und ich möchte dies nicht mehr. Der fährt einen dicken Schlitten und den möchte ich nun fahren. Jetzt mal fair bleiben. Betriebswirtschaftlich muss bei dieser Variante Kosten, Geldbeschaffungskosten, Unterhalt, höhere Nebenkosten gerechnet werden.

Die Zukunft im Blick behalten

Spare ich nun wirklich und werde reich? Eine spannende Frage, welche in alle Richtungen ausschlagen kann und abhängig von der Nutzungsdauer ist. Wohne ich wirklich mit 65 Jahren noch in meinem Haus oder bin ich vorzeitig schon zentral in die Stadt umgezogen.

Wir bekommen Nachwuchs und brauchen mehr Platz. Kinder sind nicht willkommen. Ein Grund der tatsächlich nachvollziehbar ist. Jetzt sollte man sich genau überlegen was man braucht! Wie viel Haus ist notwendig und was mache ich mit den 500m² Haus/Garten nachdem die Kinder auf Ihre eigene Reise gehen.

Es gibt viele Gründe und man sollte Sie kennen. . Nichts ist schlimmer als im Verkaufsgespräch streitende Interessenten haben und einer verlässt vorzeitig den Termin. Hier verliert der Erste sein Gesicht.

Abschließende Gedanken

Drei Personen an einem Tisch, zwei Stritten über das Motiv und der Verkäufer kriecht buchstäblich unter den Tisch. Pech wenn es ein Glastisch ist. Sollte Ihnen so etwas passieren, ist das Thema Hausbau vorab nicht Ihr wichtigster Punkt lieber Verkäufer. Dieses Paar kommt nie wieder und baut nicht mit Ihnen.

Beenden Sie den Satz:  Ich möchte bauen, weil …?
Mein Partner möchte bauen, weil?
Sprechen Sie offen mit Ihrem Partner!

Ohne ein Motiv können Sie nicht erfolgreich Ihr gewünschtes und erträumtes Haus bauen. Ohne Motiv kann ein Verkäufer Ihnen nicht zielgerichtet helfen. Sagen Sie offen, wenn sie sich selbst verwirklichen wollen und mit dem Haus angeben möchten… Oder Ihnen Ihre Wohnung zu klein wird… Sie endlich die Aussicht auf die Berge genießen möchten.

Werden Sie sich klar über Ihr Motiv!

Über Ihren Experten

Tobias Latton

Leave a Comment