Hauskauf: Günstig finanzieren, Nebenkosten senken, Fehler vermeiden

Hauskauf: Die besten Tipps für Käufer

Die historisch günstigen Hypothekenzinsen sowie die Euro-Sorgen haben den deutschen Immobilienmarkt in Bewegung gebracht. Für Sie als Käufer haben wir hier die wichtigsten Informationen zusammengestellt, damit Sie das vielleicht wichtigste Geschäft des Lebens gut vorbereitet angehen.

1. In welche Richtung gehen die Hypothekenzinsen, wie langfristig sollten Sie sich bei einer Finanzierung binden, wo lauern Risiken? experto.de hat dazu mit dem renommierten Baufinanzierungsberater Max Herbst gesprochen.

Lesen Sie hier das Interview mit dem Gründer der FMH-Finanzberatung. Und: Exklusiv für experto.de-Leser gibt es ein vergünstigtes Kreditgutachten. Für 100 Euro erhalten Sie von der FMH-Finanzberatung eine Liste der für Sie besten Angebote, wenn Sie diese Unterlagen herunterladen und ausfüllen.

2. Sie fragen sich noch, ob trotz der günstigen Hypothekenzinsen die eigene Immobilie für Sie überhaupt infrage kommt? Dann lesen Sie den Artikel "Kaufen oder mieten?", der Ihnen bei der Lebensentscheidung hilft. Wie ein Immobilienkauf abläuft, erfahren Sie im Artikel "Hauskauf Schritt für Schritt".

3. Sie haben sich zum Kauf entschlossen und müssen nun eine Finanzierung organisieren? Lesen Sie hier, welche Unterlagen Sie besorgen müssen (PDF-Download) und welche Fehler Sie bei der Baufinanzierung unbedingt vermeiden sollten.

4. Hätten Sie das geahnt? Beim Effektivzins der Baufinanzierung dürfen Banken ganz legal tricksen. Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie geschönte Angebote von Hypothekenzinsen erkennen können.

5. Der Kaufpreis ist nicht alles. Sie sollten beim Kauf an die Nebenkosten des Immobilienerwerbs denken. Lesen Sie hier, wie Sie Notarkosten sparen können (Notarbestätigung statt Notaranderkonto) und die Grunderwerbsteuer drücken. Müssen Sie den Makler bezahlen? Nicht immer! Lesen Sie hier, wann Maklercourtage anfällt und wann nicht.

6. Sollten Sie bereits eine Baufinanzierung haben oder in der Zukunft den Immobilien-Erwerb planen, so kann ein Forward-Darlehen für Sie interessant sein. Lesen Sie hier, wie ein Forward-Darlehen funktioniert und welche Vor-und Nachteile ein Forward-Darlehen hat.

7. Sie sind ein Schnäppchenjäger, Sie wollen möglichst wenig investieren? Dann sollten Sie sich damit beschäftigten, ob eine Immobilie auf Erbpacht-Basis für Sie infrage kommt oder die Zwangsversteigerung.

Veröffentlicht am 16. März 2012