Fragen bei der Baufinanzierung: Haus oder Eigentumswohnung?

Welches Objekt soll es für die Baufinanzierung denn sein?

Bei der Frage nach Haus oder Eigentumswohnung streiten sich die Geister. Die einen bevorzugen die eigenen vier Wände plus eigenes Grundstück, andere mögen Eigentum lieber eine Nummer kleiner und kaufen sich vielleicht nur ein Appartement. Beide Varianten haben ihre Besonderheiten, die vor einer Baufinanzierung auf jeden Fall durchdacht werden sollten.

Wer sich dafür entscheidet, eine Baufinanzierung in Anspruch zu nehmen, weiß meistens schon, ob er in einem eigenen Haus oder lieber in einer Eigentumswohnung wohnen will. Auch wer sich zum Kauf eines Objektes als reine Kapitalanlage ohne Eigenbedarf entscheidet, hat seine Präferenzen.

Dabei haben beide Varianten ihre speziellen Eigenheiten, die sich künftige Eigenheimbesitzer durch den Kopf gehen lassen und abwägen sollten. Von Vor- oder Nachteilen kann dabei nicht direkt gesprochen werden, da jeder andere Bedürfnisse hat, die sich in der Wunschimmobilie widerspiegeln können.

Die Unterschiede zwischen Eigentumswohnung und eigenem Haus sind teilweise immens

So ist die Lage einer Immobilie für viele ein entscheidendes Kriterium. Dabei gilt: Häuser gibt es vermehrt in Vororten, im Grünen oder am Stadtrand zu kaufen, Innenstadtlage gibt es in den meisten Städten nur mit einer Wohnung.

Auch die Infrastruktur, die sich jemand für seine Immobilie wünscht, entscheidet mit. Mit einer Eigentumswohnung in Innenstadtlage haben Käufer in der Regel die meisten Anbindungen. Wer etwas außerhalb oder sogar auf dem Land wohnt, hat mit einer etwas schlechteren Infrastruktur zu kämpfen.

Ruhe vs. Trubel und große vs. kleine Investition

Dafür können Häuser freistehend und ohne Lärmbelästigung erworben werden, besonders auf dem Land oder in Vororten ist es oft häufig ruhiger als in den Stadtzentren. Eine Regel, die nicht grundsätzlich gilt, häufig aber zutrifft ist, dass Eigentumswohnungen meist günstiger sind als Häuser. Wer also nur ein begrenztes Budget zur Verfügung hat und nur ein kleines Objekt sucht, ist mit einer Eigentumswohnung oft besser bedient als mit einem Haus.

Zudem erfordert ein Haus mehr Arbeit und mehr Instandhaltungsaufwand, da es von der Fläche in der Regel größer ist. Ein entscheidendes Kriterium bei einem Haus ist allerdings, alles alleine entscheiden zu können. Beim Kauf einer Eigentumswohnung ist immer entweder noch eine Hausverwaltung involviert, oder eine Eigentümergemeinschaft, mit der verschiedene Schritte, Sanierungsmaßnahmen oder Versicherungen abgesprochen werden.

Der Vorteil liegt hierbei darin, dass die Kosten bei einer Eigentumswohnung mit der Eigentümergemeinschaft geteilt werden. Wer ein Haus besitzt, hat alle Kosten selber zu tragen. 

Hausbesitzer haben mehr Freiheiten als Wohnungseigentümer

Hausbesitzer und gerade Häuslebauer haben eine größere gestalterische Freiheit in ihren eigenen vier Wänden. Wer ein Haus baut, kann alles ganz nach seinen Vorstellungen gestalten. Wer in ein bereits stehendes Haus zieht, kann das Objekt nach seinen Vorstellungen verändern und Wände einziehen, Wände einreißen oder den Garten umgestalten. In einer Eigentumswohnung sind kaum räumliche Veränderungen möglich, da die Wohnung in den Gesamtplan des Hauses passen muss.

Neben der gestalterischen Freiheit haben Eigentümer eines Hauses weitere Vorzüge. Sie nutzen ihr Haus und ihren Garten nur für sich alleine und müssen sich weder den Keller, noch das Grundstück und den Garten mit anderen teilen.

Budget und Bedürfnisse entscheiden meist über die Immobilie

Die größten Unterschiede gibt es zwischen dem Neubau eines Hauses und dem Kauf einer Eigentumswohnung. Während eine Eigentumswohnung meist schlüsselfertig bezogen werden kann, nimmt ein Hausbau viel Zeit und Nerven in Anspruch. Dafür erhalten Eigentümer dann die auf sie zugeschnittene, selbst geplante Immobilie ohne Kompromisse.

Meistens ist die Frage nach einer Eigentumswohnung oder einem Haus abhängig von den Bedürfnissen hinsichtlich des nötigen Platzes und des nötigen Budgets. Zudem haben viele Leute konkrete Vorstellungen und haben schon immer ein Bild vom eigenen Haus oder vom schicken Appartement im Kopf gehabt. Jeder muss für sich wissen, was er bevorzugt und auf Basis dessen entscheiden.

Mehr zum Thema Baufinanzierung lesen Sie in diesem Artikel!

Veröffentlicht am 10. April 2015
Diesen Artikel teilen