Immobilien

Bausparen für Geldanleger: Bei welchen Anbietern erzielen Sparer die höchsten Renditen?

Bausparen für Geldanleger: Bei welchen Anbietern erzielen Sparer die höchsten Renditen?
geschrieben von Cornelia Lohs

Bausparen als Alternative zur Festgeldanlage: Hohe Renditen mit und ohne staatliche Förderung. Bei welchen Anbietern? Das lesen Sie hier!

Wie bereits im letzten Teil „Der Bausparvertrag als reine Geldanlage“ beschrieben, müssen Sparer gewisse Voraussetzungen erfüllen, um Renditen von über fünf Prozent zu erzielen. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, sollte der Sparer die Angebote der verschiedenen Bausparkassen miteinander vergleichen und das beste Angebot für sich in Betracht ziehen.

Verglichen werden nachfolgend drei Modelle, welche die Zeitschrift Finanztest in ihrer Januar-Ausgabe beschrieben hat: Junge Sparer unter 25 Jahren mit Anspruch auf Wohnungsbauprämie und einer Sparzeit von sieben Jahren, Sparer ohne Anspruch auf Wohnungsbauprämie und einer Sparzeit von ebenfalls sieben Jahren sowie Sparer ohne Anspruch auf Wohnungsbauprämie und einer Sparzeit von zehn Jahren. 

Bausparen für Geldanleger: Renditen bis zu 5,21%
Junge Sparer unter 25 Jahren mit Anspruch auf Wohnungsbauprämie, einer Sparzeit von sieben Jahren und einem monatlichen Anlagebetrag von 43 Euro (Bausparsumme 3.800 Euro) erzielen mit dem Tarif "easy plus" der Alten Leipziger eine Rendite in Höhe von 5,21%. Die Auszahlungssumme beträgt 4.391 Euro.

 

Bausparen ohne Anspruch auf Wohnungsbauprämie: Renditen bis zu 3,42%
Sparer ohne Anspruch auf Wohnungsbauprämie, einer Sparzeit von sieben Jahren und einem monatlichen Anlagebetrag von 100 Euro (Bausparsumme 8.800 Euro) erzielen mit dem Tarif "easy plus" der Alten Leipziger eine Rendite in Höhe von 3,42%. Die Auszahlungssumme beträgt 9.587 Euro.

Bei einer Sparzeit von zehn Jahren und einem monatlichen Anlagebetrag von 100 Euro (Bausparsumme 15.000 Euro) erzielen Sparer bei der Debeka eine Rendite in Höhe von 3,11%. Die Auszahlungssumme beträgt 14.163 Euro.

Bei der Alten Leipziger erhält der Sparer im Tarif "easy plus" (Bausparsumme 12.800) bei einer Laufzeit von zehn Jahren und einem monatlichen Sparbetrag von 100 Euro lediglich eine Rendite von 2,67% und einen Auszahlungsbetrag in Höhe von 13.846 Euro.

Die Alte Leipziger war aufgrund ihrer hohen Renditen Testsieger beim Finanztest der Stiftung Warentest. Lediglich bei einer Sparzeit von zehn Jahren und einer Bausparsumme von 15.000 Euro (siehe oben) schaffte sie es nicht auf Platz eins.

Stand der Sparraten: Dezember 2010

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Cornelia Lohs

Leave a Comment