Sport

Trendsport Wandern – Checkliste für Ihre Wandertour

Trendsport Wandern – Checkliste für Ihre Wandertour
geschrieben von Bettina Eichhorst

Wandern ist Trendsport und ein hervorragendes Fitnesstraining. Aber um auf Wanderschaft zu gehen benötigen Sie neben der richtigen Bekleidung auch noch Dinge wie Proviant, Getränke, Sonnenschutz und noch einiges mehr. Diese Checkliste hilft Ihnen, den Überblick zu behalten und nichts zu vergessen. So sind Sie optimal für Ihre Wandertour gerüstet.

Wandern im Frühjahr und Herbst – kleiden Sie sich nach der Zwiebelmethode

Für Wandertouren im Frühjahr und Herbst empfehle ich, sich nach der Zwiebelmethode zu kleiden. Denn morgens ist es noch recht kühl, während es am Tage doch sehr warm werden kann. Die Windstopper-Jacke und die dünne Outdoor-Jacke lassen sich dann bequem im Rucksack verstauen oder außen befestigen. Kleiden Sie sich in dieser Reihenfolge:

  • Funktionsunterhemd
  • Funktionsshirt oder –hemd mit UV-/ Insektenschutz
  • Windstopper-Jacke oder Windstopper-Fleece
  • Wind- und wasserdichte Jacke

Die Checkliste für Ihre Wandertour

  • Rucksack mit Regenhülle. Die Regenhülle lässt sich auch für Wechselwäsche zweckentfremden.
  • Gut gefüllte Trinkflaschen, die Sie außen (rechts und links) am Rucksack verstauen.
  • Proviant (belegtes Brot/ Brötchen, Müsli-Riegel, Banane, Äpfel, Trockenobst etc.)
  • Kartenmaterial und/ oder GPS-Gerät
  • Uhr
  • Kompass
  • Wanderstrümpfe als Ersatz oder komplette Wechselwäsche (Unterhemd, Shirt, Strümpfe)
  • Regenjacke
  • optional Regenhose, wenn Sie in Jeans wandern
  • Mütze/ Hut als Sonnen-/ Regenschutz
  • Sonnenschutzcreme
  • Mücken-/ Zeckenschutz
  • Erste-Hilfe-Set inkl. Kühlsalbe oder Kühlspray
  • Sonnenbrille
  • Kamera
  • optional Feuchttücher
  • optional Taschenmesser
  • optional Taschenlampe

Wichtiger Hinweis: Je nachdem in welchem Land Sie wandern und welche Jahreszeit dort gerade ist, müssen Sie bei der Tourenplanung den Einbruch der Dunkelheit sowie Ihre körperliche Fitness berücksichtigen. Nehmen Sie für den Notfall eine Taschenlampe mit.

Bildnachweis: yossarian6 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Bettina Eichhorst