Sport

Schreibtisch-Workout – 4 Übungen für Ihren Büroalltag

Schreibtisch-Workout – 4 Übungen für Ihren Büroalltag
geschrieben von Bettina Eichhorst

Wer täglich stundenlang am Schreibtisch sitzt, kämpft unweigerlich gegen Verspannungen in den Muskeln. Mit diesem Schreibtisch-Workout kräftigen Sie Ihre Rückenmuskulatur und dehnen die Oberschenkel. Sie meinen am Schreibtisch geht das nicht? Versuchen Sie es! Integrieren Sie täglich diese 4 Übungen in Ihren Büroalltag und die Verspannungen gehören der Vergangenheit an.

1. Übung – recken und strecken Sie sich

Führen Sie diese Übung im Sitzen durch. Greifen Sie wortwörtlich nach den Sternen. Strecken Sie den rechten Arm ganz nach oben aus. Machen Sie sich so lang, wie es geht. Dann wechseln Sie und strecken den linken Arm aus. Dann wieder den rechten Arm und immer so weiter. Recken und strecken Sie sich sechs Mal pro Seite.

Alternativ können Sie diese Übung auch im Stehen durchführen. Stellen Sie sich kerzengerade hin. Strecken Sie den linken Arm so weit wie möglich nach oben, danach den rechten Arm und so weiter. Sechs Mal pro Seite dürften für den Anfang auch im Stehen genügen.

2. Übung – so kräftigen Sie Ihre Rückenmuskulatur

Setzen Sie sich auf den vorderen Teil Ihres Bürostuhls (Vorsicht bei rollenden Bürostühlen!). Die Füße bilden einen 90°-Winkel und stehen hüftbreit auf dem Boden. Heben Sie die Arme seitlich hoch, sodass sie neben Ihrem Körper eine U-Form bilden. Der Ellbogen ist auf Schulterhöhe. Neigen Sie nun den Oberkörper nach vorne und halten für 6 Sekunden diese Position. Kehren Sie in die Ausgangsposition zurück und wiederholen diese Übung sechs Mal.

Tipp: Diese Übung können Sie auch stehend durchführen. Achten Sie darauf, dass Ihre Füße auf den Boden bleiben, während Sie den Oberkörper nach vorn neigen. Spannen Sie Ihre Bauchmuskeln an, um nicht ins Hohlkreuz zu fallen oder nach vorn überzukippen.

3. Übung – so dehnen Sie die Oberschenkelvorderseite

Stellen Sie sich aufrecht und gerade vor Ihrem Schreibtisch hin. Ihr Bürostuhl steht seitlich neben Ihnen. Halten Sie sich mit der rechten Hand am Bürostuhl fest. Winkeln Sie das linke Bein an. Die linke Hand umfasst das Fußgelenk. Ziehen Sie vorsichtig das Fußgelenk Richtung Gesäß. Bleiben Sie dabei gerade.

Ein Hohlkreuz vermeiden Sie, indem Sie Ihre Bauch- und Gesäßmuskeln anspannen. Versuchen Sie, diese Position für ca. 15 Sekunden zu halten. Spüren Sie ein leichtes Ziehen? Dann haben Sie die Übung richtig ausgeführt. Führen Sie diese Übung nun mit dem rechten Bein durch.

4. Übung – so dehnen Sie die Oberschenkelrückseite

Setzen Sie sich aufrecht und gerade auf den vorderen Teil Ihres Bürostuhls. Ihre Füße stehen in einem Winkel von 90° auf dem Boden. Strecken Sie nun ein Bein nach vorn. Stützen Sie sich mit beiden Händen auf dem Oberschenkel ab. Neigen Sie den Oberkörper nach vorn ohne einen Buckel zu machen oder ins Hohlkreuz zu fallen. Wenn Sie ein leichtes Ziehen in der Oberschenkelrückseite spüren, halten Sie diese Position für 15 Sekunden. Wiederholen Sie diese Übung fünf Mal, dann wechseln Sie das Bein.

Bildnachweis: contrastwerkstatt / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Bettina Eichhorst