Hobby & Freizeit

Online Casinos: Der grundlegende Konflikt

Online Casinos: Der grundlegende Konflikt
geschrieben von Burkhard Strack

Schon in den vergangenen Jahren wurde viel über den rechtlichen Status von Online Casinos diskutiert. Seit dem Jahr 2012 schien es, als wäre mit dem ersten Glücksspielstaatsvertrag eine passende Rechtsgrundlage geschaffen worden. Nun traten ausgerechnet die Casinos selbst als Kläger in Erscheinung – und konnten dabei ihrem Wunsch Ausdruck verleihen. Eine weitere Neuorientierung der Anbieter steht bevor.

Elementar für den Konflikt, der sich in den vergangenen Monate entfaltete, ist die Bedeutung der Konzession für jeden Anbieter. Nur in Kombination mit dieser Zulassung gibt es die Möglichkeit, die eigenen Spiele legal am Markt zu präsentieren. Grundsätzlich war es für private Online Casinos in Deutschland nur unter schweren Bedingungen möglich, an eine solche Lizenz zu bekommen. Denn 2012 wurde die Anzahl der zu vergebenden Lizenzen stark limitiert, weshalb große Kontroversen zwischen den einzelnen Online Casinos begannen. Einige Anbieter wichen nun nach Malta oder Gibraltar aus, um dort eine Konzession zu erhalten, die den Richtlinien der EU entspricht. Gleichzeitig haben sie so die Möglichkeit, die Glücksspielsteuer zu umgehen. Ihnen sollte nun untersagt werden, das Angebot auch in deutscher Sprache im Internet zu präsentieren.

Ein Artikel über das Urteil fasst gut zusammen, welche Auswirkungen dies auf die gesamte Branche haben könnte. Denn nach der Meinung des Gerichts verfügt die Unterlassungsverfügung nicht über die passende rechtliche Grundlage. Folglich haben die Online Casinos in Deutschland weiterhin die Möglichkeit, ein eigenes Angebot zu präsentieren. Sie können davon ausgehen, dass dieses geduldet wird und sie relativ frei am Markt agieren können. Auf der anderen Seite wurde noch keine feste gesetzliche Grundlage geschaffen, wie sich die Verantwortlichen dies wünschen. So bleiben auch künftige Prozesse, die sich mit dem Gebiet der Online Casinos befassen, in der juristischen Grauzone hängen. Besonders dort ist also Potenzial für nachhaltige Verbesserungen vorhanden, die am Ende auch den Verbrauchern selbst zugute kommen könnten.

Neuordnung bei den Sportwetten

Ein wichtiger Grund, weshalb sich die Online Casinos gegen ihre aktuelle rechtliche Lage sträuben, liegt in einer Neuordnung auf dem Gebiet der Sportwetten. Dort sollen die Anbieter nun in unbegrenzter Zahl die Chance bekommen, eine offizielle Lizenz zu erhalten. Dafür ist es lediglich notwendig, gewisse Auflagen zu erfüllen. Auch in diesem neuen Gesetzesentwurf lässt sich jedoch eine strikte Trennung zwischen dem Angebot von Sportwetten und Casinospielen festmachen. Nur reine Buchmacher, die nicht über solche Offerten verfügen, werden auf die neu geschaffene Lizenz zurückgreifen können.

Für die Buchmacher selbst bedeutet dies einen wichtigen Vorteil. Auf der einen Seite bekommen sie die Chance, ihre Seriosität den eigenen Kunden künftig auch durch eine deutsche Lizenz unter Beweis stellen zu können. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, mit einer gewissen juristischen Sicherheit in gerichtliche Verhandlungen zu gehen. Bislang ist es für alle Beteiligten kaum möglich, eine Prognose zum jeweiligen Urteil abzugeben. Auch die langen Verhandlungen, welche aufgrund der ausländischen Lizenzen notwendig sind, erhöhen das Risiko. Schließlich kommt es auf diese Weise zu sehr hohen Prozesskosten, welche die Beteiligten unter Umständen sogar selbst zu tragen haben. All diese Gründe führen am Ende dazu, dass von einer Ungleichbehandlung innerhalb der Szene die Rede ist. Allzu leicht verstehen lassen sich damit die Wünsche der Beteiligten, endlich mehr Klarheit zu schaffen.

Ein weiterer Boom für Online Casinos

Neben der verzwickten rechtlichen Situation gibt es für Online Casinos derzeit wenig zu beklagen. In den vergangenen Jahren konnten sie eine große Zielgruppe mit ihren Angeboten erreichen. Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, bequem zuhause im Casino aktiv zu sein und mit wenigen Klicks nach dem großen Glück zu greifen. In Kombination mit lockenden Angeboten, wie zum Beispiel den Prämien im Rahmen der ersten Einzahlung, konnten so große wirtschaftliche Erfolge gefeiert werden.

Sollte es, über einen mittelfristigen Zeithorizont betrachtet, sogar den Online Casinos gelingen, an deutsche Lizenzen zu kommen, so könnte dies der gesamten Branche weiter Auftrieb verleihen. Selbst Skeptiker, die aktuell noch einen sehr kritischen Blick auf die Regulierung im Ausland werfen, ließen sich so unter Umständen von der Sicherheit der Offerten überzeugen. Unter dem Strich handelt es sich dabei jedoch nur um Spekulationen, die erst im Laufe der Zeit genauer definiert werden können, wenn sich die entsprechende Situation einstellt.

Bildnachweis: Cybrain / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.