Kreativität

Wie Sie mit einfachen Mitteln eine Pinnwand aufpeppen

Wie Sie mit einfachen Mitteln eine Pinnwand aufpeppen
geschrieben von Burkhard Strack

Eine Pinnwand ist durchaus empfehlenswert, denn sie ist praktisch. Pinnwände vereinfachen den Alltag, da sie uns täglich an wichtige Dinge oder Termine erinnern können. Doch sie sehen oft langweilig aus. Der folgende Beitrag gibt Tipps, wie Sie Pinnwände aufpeppen können und der gesamte Raum somit kreativer erscheint.

Pinnwand mit einem speziellen Thema aufpeppen

Es besteht die Möglichkeit, Pinnwände nach einem bestimmten Thema zu gestalten, beispielsweise aus den Bereichen Film, Musik, Sport, Literatur, Mode oder Stars. Anschließend sollten Sie genügend entsprechendes Material suchen. Die Wand kann bereits in einer beliebigen Farbe gestrichen werden. Die Farbe kann dem eigenen Geschmack entsprechen, aber auch den Möbeln angepasst werden. Ein Beispiel aus dem Bereich Formel 1 wäre, Bilder von bekannten Fahrern, Miniaturausgaben von Rennwagen oder kleine Flaggen anzubringen. Wenn Sie alles gut verteilen, entsteht am Ende ein faszinierendes Gesamtbild.

Pinnwand mit Sprüchen aufpeppen

Sprüche sind mittlerweile sehr beliebt und weit verbreitet, da sich in ihnen häufig unsere Gedanken und Gefühle widerspiegeln. Auch auf Pinnwänden finden sie einen guten und geeigneten Platz. Es können Zitate oder Verse zum Nachdenken oder auch lustige Sprüche sein. Damit kann beispielsweise Liebe oder Freundschaft ausgedrückt werden. Dies alles wird gern gelesen und kann zudem mit passenden Fotos kombiniert werden.

Pinnwände mit Stoffen aufpeppen

Mit einigen Stoffresten können Sie aus Ihrer Pinnwand einen absoluten Hingucker und ein echtes Unikat machen. Zunächst lackieren Sie die Wand und den Rahmen in einer gewünschten Farbe, damit sie ein edles Aussehen erhält. Anschließend wird sie mit einer Schicht Serviettenkleber bestrichen, um sie zu versiegeln. Wenn alle Schichten jeweils über mehrere Stunden gut getrocknet sind, kann entweder nur der Rand oder die gesamte Pinnwand mit dem Stoff verkleidet werden. Ihrer Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Klarlack sorgt für einen abschließenden schönen Glanz und schützt die Pinnwand zudem vor äußeren Einflüssen.

Pinnwände mit Tapete aufpeppen

Eine Pinnwand mit Tapete ist ein absoluter Eyecatcher. Zunächst legen Sie die Platte auf die Rückseite der ausgewählten Tapetenbahn. Sie ziehen mittels Bleistift den Umriss nach und schneiden es aus. An allen Seiten sollten Sie etwa fünf Zentimeter mehr berechnen. Nun rühren Sie den Flüssig-Kleister an und tragen diesen auf die Rückseite Ihrer gewünschten Tapete auf. Wenn Sie die Wand mit Vliestapete gestalten, wird der Kleister auf die Korkfläche gegeben.

Die Tapete wird nun mit einer Tapezierbürste gut angedrückt und eventuelle Luftblasen werden zu den Seiten hin heraus gestrichen. Zum Schluss schneiden Sie aus allen Ecken der überstehenden Ränder der Tapete ein kleines Quadrat aus, klappen die Kanten um und drücken diese fest an. Fertig ist das Schmuckstück.

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied), Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.

Leave a Comment