Kreativität

So basteln Sie mit Kerzenresten schöne Weihnachtsdeko

So basteln Sie mit Kerzenresten schöne Weihnachtsdeko
geschrieben von Heike Schultz

Besonders in der dunklen Jahreszeit werden viele Kerzen angezündet und es bleiben immer unschöne Kerzenreste zurück. Nutzen Sie diese doch einfach mal als Bastelmaterial und verbringen Sie gemeinsam mit Ihren Kindern einen gemütlichen kreativen Nachmittag. Dabei entsteht vielleicht sogar das eine oder andere Geschenk.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie mit Kerzenresten wunderschöne Deko und Karten für verschiedene Anlässe wie Weihnachten oder Geburtstage herstellen.

Wachstropfenbilder herstellen

Benötigt werden dazu: 

  • möglichst weiße Kerzenreste
  • Zeichenkarton
  • Wassermalfarben
  1. Auf dem Zeichenkarton werden viele Wachstropfen verteilt.
  2. Nachdem diese abgekühlt sind, können sie mit einer hellen Wassermalfarbe angemalt werden.
  3. Dann muss das Blatt zunächst trocknen. Wenn das Trocknen schnell gehen soll, benutzt man einen Föhn. Dabei muss man allerdings darauf achten, dass dieser nicht zu nahe an das Blatt gehalten wird, weil die Wachstropfen sonst wegschmelzen.
  4. Ist alles getrocknet, werden erneut weiße Wachstropfen auf dem Blatt verteilt und mit einer dunkleren Wassermalfarbe das gesamte Blatt eingefärbt. Wer möchte, kann dann noch zwei bis drei Schichten auftragen, wobei die Farben immer dunkler werden sollten.
  5. Zum Schluss wird das ganze Papier gebügelt, wobei das Wachs schmilzt und ein wunderschönes Muster zurückbleibt. Damit das Bügeleisen keinen Schaden nimmt, legt man das farbige Blatt zwischen zwei Lagen Zeitungs- oder Küchenpapier und packt oben noch eine Lage Backpapier darüber.
  6. Wenn noch Wachs vorhanden ist, sollte das Zeitungs- oder Backpapier noch einmal ausgetauscht werden.
  7. Das fertige Kunstwerk kann dann je nach Belieben weiterverwendet werden. Entweder rahmt man es als Wandbild ein, bastelt eine Glückwunschkarte daraus oder man laminiert es ein und kann es den Großeltern als Platzdeckchen schenken.

Baumanhänger aus Wachstropfen herstellen

Dafür verwendet man

  • verschiedenfarbige Kerzenreste
  • ein großes Glas oder eine große Tasse (das Gefäß darf nach oben hin nicht enger werden), etwa bis zur Hälfte mit kaltem Wasser gefüllt
  • Bastelunterlage zum Schutz des Tisches
  • Cuttermesser
  • Faden oder Schleifenband
  1. Kerze anzünden und das Wachs ins Glas tropfen lassen. Immer mal die Kerzenfarben wechseln, so dass sich mit der Zeit eine bunte runde Wachsscheibe auf der Wasseroberfläche bildet.
  2. Ist diese dick genug, kann man sie einfach herausnehmen, mit einem Zahnstocher o.ä. ein Loch hineinbohren und an einem Faden oder mit Schleifenband aufhängen. Je nach Anlass kann man mit einem Cutter auch Figuren zum Aufhängen ausschneiden wie zum Beispiel einen Weihnachtsbaum, einen Stern oder ein Osterei.

Geschenkkarten aus Wachstropfen basteln

Dazu braucht man: 

  • Zeichen- oder Tonkarton
  • farbige Kerzenreste
  • wasserfeste Filzstifte
  • Buntstifte oder Aufkleber
  1. Zuerst schneidet man aus dem Zeichenkarton eine Geschenkkarte aus. Bei den Maßen richtet man sich nach dem Briefumschlag, in den sie gesteckt werden soll. Oder man verschenkt sie einfach so, dann ist es egal, wie groß sie wird.
  2. Nun tropft man je nach gewünschtem Motiv Wachspunkte auf die Vorderseite der Klappkarte.

Glückskarte mit Marienkäfern

Danach können die Wachspunkte zu einem Bild gestaltet werden. So kann man zum Beispiel eine Glückskarte mit Marienkäfern gestalten. Dabei werden rote Wachsreste verwendet.

  1. Mit einem schwarzen Filzstift malt man dann Kopf, Fühler, Punkte und Beinchen der Käfer dazu. Oder man malt Blumen um die Wachspunkte herum.
  2. Mit weißem Wachs auf farbigem Tonkarton kann man eine Winterlandschaft gestalten. Mit Buntstiften oder Aufklebern wird das Kunstwerk dann vollendet.
  3. Hierbei können die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen und so haben sie auch ein schönes Geschenk für verschiedene Anlässe.

Hinweis!

Sollten die Kerzenreste zu kurz sein und die Gefahr des Verbrennens bestehen, kann man sie auch auf stabilen Blumendraht aufspießen. So können auch schon kleinere Kinder alleine tropfen.

 

Über Ihren Experten

Heike Schultz

Leave a Comment