Kreativität

Kindergeburtstag: Schatzsuche im Dunkeln (Teil 12)

Eine Schatzsuche im Dunkeln. Diesen Kindergeburtstag werden die kleinen Gäste so schnell nicht vergessen. Bringt das doch alles mit, was für Kinder besonders reizvoll ist: Taschenlampen, Kerzenlicht, gruselige Stimmung.

Schatzsuche im Dunkeln: Highlight beim Kindergeburtstag im Winter
Sind Sie traurig, dass Ihr Kind im Winter Geburtstag hat und es nie eine Sommerparty feiern kann? Dabei hat eine Winterfeier eine ganz besondere Atmosphäre. Die meisten Kinder finden es faszinierend in der Gruppe im Dunkeln unterwegs zu sein. 

Taschenlampen, eine Fackel, die von einem Erwachsenen getragen wird, Wunderkerzen und Kinderfeuerwerkskörper, die am Ziel abgebrannt werden. All das taucht die Schatzsuche im Dunkeln in eine magische Welt, die Kinder für ihre Entwicklung lieben und brauchen.

Eine Schatzsuche im Dunkeln braucht Vorbereitung
Das macht die Schatzsuche zu einem großartigen Erlebnis:

  • Mindestens eine erwachsene Begleitperson beim Schatzsuchertrupp.
  • Eine funktionierende Taschenlampe für jedes Kind. Überprüfen Sie vorher, ob ausreichend Batterien vorhanden sind. Sollten Sie nicht genügend Lampen haben, leihen Sie welche aus oder lassen die Gäste des Kindergeburtstages selbst welche mitbringen.
  • Der Weg der Schatzsuche sollte dem Spurenleger bekannt sein. Die Spur kann wie bei Tageslicht mit Luftballons und Luftschlangen markiert werden. Zusätzlich ist es reizvoll, wenn Sie die Strecke mit einigen brennenden Kerzen markieren. Windlichter, wie Sie auf dem Friedhof zum Einsatz kommen, eignen sich gut und sind im Mehrfachpack günstig. Damit die Flamme windgeschützt ist, hilft es, die Kerze vorab ein Stück abbrennen zu lassen.
  • Deponieren Sie an einzelnen Stationen weitere Lichtbringer wie Wunderkerzen, die die Kinder an Ort und Stelle mithilfe eines Erwachsenen abbrennen lassen dürfen. Dazu Feuerzeug nicht vergessen!
  • Der gefundene Schatz wird mit dem Abbrennen von Kinder-Feuerwerkskörpern gefeiert. Diese sind das ganze Jahr über zulässig.

Noch einige Tipps zur Schatzsuche im Dunkeln
Die Herausforderung wird umso größer, je weniger Fremdlicht die Schatzsuche beleuchtet. Orte mit wenig Straßenbeleuchtung finden Sie in Parks und auf Spielplätzen. Selbst bekannte Orte wirken im Dunkeln auf die Kinder fremd und geheimnisvoll. Eine Schatzsuche in der direkten, eigentlich bekannten Nachbarschaft oder im eigenen Garten ist im Dunkeln deshalb nie langweilig.

Nur bei Kindern jenseits des Grundschulalters sollten Sie die Schatzsuche beim Kindergeburtstag mit einer gruseligen Geschichte oder sogar Geisterbahn-Schreck-Effekten kombinieren. Selbst unerschrocken wirkende Grundschüler reagieren auf Dunkelheit ängstlicher als vermutet.

Auch im Sommer ist eine Schatzsuche im Dunkeln eine toller Programmpunkt beim Kindergeburtstag. Nur eignet sich das eher für ältere Kinder, die übernachten, weil die Abende lange hell sind. 

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Anita Radi-Pentz