Das Ausrufezeichen wirkt – wenn Sie es sparsam einsetzen

Am Gesichtsausdruck klar erkennbar: hier passt das Ausrufezeichen.

Das Ausrufezeichen taucht in modernen Texten gehäuft auf. Dabei ist seine Funktion in der deutschen Rechtschreibung klar umrissen. Soll das Ausrufezeichen seine Wirkung behalten, setzen Sie es besser gezielt und sparsam ein.

Achtung – das ist wichtig!

Haben Sie das Ausrufezeichen auch schon verwendet, um zu unterstreichen, wie wichtig eine Aussage Ihnen ist? Damit liegen Sie im Trend von Texten aus dem Internet und der Werbung, die in kurzen Worten dem Leser eine eindrückliche Botschaft näherbringen sollen.

Seit ich für einen Verlag Texte lektoriere, fällt mir die Schwemme an Ausrufezeichen besonders auf. Jedoch bedeutet hier mehr nicht besser: endet fast jeder Satz mit einem Ausrufezeichen, kommt mir der Text marktschreierisch vor. Oder es scheint, als würde der Schreiber sich selbst nicht trauen.

So setzen Sie Ausrufezeichen gezielt ein

Mit einem Ausrufezeichen beenden Sie Sätze, die

  • eine Aufforderung, beinhalten: "Streng dich an!"
  • einen Wunsch oder Glückwunsch ausdrücken: "Viel Glück bei der Prüfung!"
  • gerufen oder laut und bestimmt ausgesprochen werden: "Du hast es mir versprochen!"

Testen Sie, ob das Ausrufezeichen passt

  • Lesen Sie den Satz laut. Passt es zum Inhalt des Satzes, dass Sie die Stimme erheben und ihn rufen, als sollte der Nachbar Sie verstehen?
  • Wie klingt es, wenn Sie den Satz streng aussprechen, wie ein Oberlehrer aus dem Film-Klassiker "Feuerzangenbowle"?
  • Werden Sie Ausrufezeichen-Agent. Wie wirkt es auf Sie, wenn sie einen Text lesen, in dem sich Ausrufezeichen tummeln wie die Badegäste am sommerlichen Ostseestrand?

Möglichkeiten, um Bedeutung im Text zu betonen

  • Wenn Sie sparsam damit umgehen, ist das Ausrufzeichen ein wirkungsvolles Symbol, um zu zeigen, dass eine Aussage Gewicht hat.
  • Formatieren Sie wichtige Passagen mit Fettdruck, Großbuchstaben, Unterstreichungen oder farbigem Text.
  • Geben Sie dem Satz einen Begleitsatz mit, der die Wichtigkeit betont:
    Alle zwei Jahre ist der TÜV fällig. Schon wegen Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie das nicht vergessen.
    Wichtig ist für Sie zu wissen: Die Frist läuft Ende Mai ab.

Mehr Tipps zum wirkungsvollen Einsatz der Zeichensetzung:

Veröffentlicht am 10. April 2012