Kreativität

Bommel und Pompon selber machen

Ein Bommel und Pompon darf auf keiner modischen Mütze fehlen. Doch auf eine selbstgehäkelte Mütze gehört auch ein selbstgewickelter Bommel. Das geht mindestens so einfach wie das Stricken oder Häkeln. Und auf jeden Fall schneller. Die Fotoanleitung zeigt es Ihnen.

Bommel basteln – welche Schablone wählen Sie?

Um einen Pompon zu wickeln, brauchen Sie eine Schablone. Diese können Sie ganz einfach aus Pappe selber machen. Oder Sie kaufen einen "Pompon-Maker" aus Kunststoff. Welchen Weg Sie auch wählen: dem Bommel sieht es hinterher niemand mehr an, worauf er gewickelt wurde.

Die Vor- und Nachteile der beiden Schablonen-Arten können Sie nachlesen in meinem Artikel "Bommel und Pompon Schablone selber machen".

Das brauchen Sie zum Bommel-Basteln

  • eine Schablone selbstgemacht oder gekauft
  • Wolle, passend zur Mütze
  • evtl. dicke Stopf- oder Sticknadel
  • Schere, sehr spitz, z. B. Nagelschere oder Stickschere. Geeignet ist auch eine normale Schere, die vorne gut schneidet.
  • Zwirnfaden, farblich passend zu Bommel und Mütze

Bommel wickeln mit selbstgemachter Schablone

  1. Schneiden Sie ein langes Stück Wolle ab. Soll der Bommel mehrfarbig werden, nehmen Sie gleichlange Fäden der verschiedenen Wollfarben. Legen Sie zwei Papp-Schablonen aufeinander.
  2. Umwickeln Sie die Schablonen mit der Wolle. Entweder benutzen Sie eine dicke Stopf- oder Sticknadel. Oder Sie ziehen die Fäden mit den Fingern durch das Loch.
  3. Ist ein Faden zu Ende, schneiden Sie wieder ein langes Stück Wolle ab und wickeln weiter in der gleichen Richtung. Das Ende des letzten Fadens halten Sie fest, bis es umwickelt ist. Anknoten ist nicht nötig.
  4. Wickeln Sie die Pappscheiben rundherum ein, Lage für Lage, bis der Innenkreis der Schablone vollkommen gefüllt ist.
  5. Mit der spitzen Schere schneiden Sie die Wolle am höchsten Punkt des Wollkringels auf ringsherum.
  6. Schieben Sie den Zwirnfaden zwischen die beiden Pappscheiben, eng anziehen und verknoten, gerne mehrmals. Schneiden Sie den Zwirn nicht zu kurz ab. Sie brauchen ihn zum Annähen.
  7. Nehmen Sie die Schablone ab. Dazu schneiden Sie die Pappe vorsichtig auf.

Bommel wickeln mit selbst gemachter Schablone

  1. Wickeln Sie den Wollfaden um die Doppel-Schablone – fädeln Sie mit einer Nadel (1) oder mit den Fingern (2). Ist der Wollfaden zu Ende, wickeln Sie mit einem neuen in dieselbe Richtung weiter. Anknoten ist nicht nötig.
  2. Schneiden Sie die Wolle mit einer spitzen Schere am höchsten Punkt durch.
  3. Ziehen Sie einen Zwirnfaden zwischen beiden Schablonen-Scheiben durch und verknoten Sie ihn mehrmals.

Bommel und Pompon selber machen

Pompon basteln mit Kauf-Set

  1. Die gekauften "Pompon-Maker" bestehen aus Doppel-Halbkreisen aus Kunststoff. Diesen Halbkreis umwickeln Sie von einer zur anderen Seite und wieder zurück. Bis der halbe Innenkreis voll ist. Vorteil gegenüber der Pappschablone: Sie müssen den Wollfaden nicht abschneiden, sondern können vom Wollknäuel aus wickeln.
  2. Umwickeln Sie auch den zweiten Kunststoff-Halbkreis.
  3. Stecken Sie die beiden Kreishälften zusammen.
  4. Schneiden Sie den Wollkringel am höchsten Punkt auf, rundherum.
  5. Ziehen Sie einen Zwirnfaden zwischen die beiden Kunststoffscheiben und knoten ihn fest.
  6. Nehmen Sie die Kunststoff-Teile ab.

Bommel wickeln mit gekaufter Kunststoff-Schablone

Noch einfacher geht das Bommelmachen mit einer gekauften Schablone.

  1. Sie umwickeln den Doppel-Halbkreis, von einer zur anderen Seite und wieder zurück. Danach füllen Sie auch den zweiten Kunststoff-Halbkreis. Stecken Sie die beiden Hälften zusammen.
  2. Aufschneiden
  3. Zwirnfaden zwischen die Kunststoff-Teile schieben und verknoten. Schablone aufklappen und abnehmen.

Bommel und Pompon selber machen

So stellen Sie den Pompon fertig

  • Schneiden Sie den Zwirnfaden am Bommel nicht zu kurz ab.
  • Ist der Bommel noch zu strubblig, schneiden Sie seine "Frisur" zurecht.
  • Mit dem Zwirnfaden nähen Sie den Pompons an der Mütze fest. Dazu stechen Sie bei jedem Stich durch die Mitte des Pompons.

Gemeinschaftsprojekt Mutter und Kind

Immer wenn ich einen Bommel oder Pompon fertig in der Hand halte, staune ich, wie einfach und schnell ich ihn selbst gemacht habe. Deshalb ist diese Wickelarbeit eine Möglichkeit, Ihr Kind an der selbstgemachten Mütze zu beteiligen. Sie stricken oder häkeln die Mütze. Ihr Kind wickelt den Bommel dazu. DIESE Mütze setzt Ihr Kind sicher gern auf und lässt sie auch nicht im Bus liegen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Anita Radi-Pentz