Haustiere

Halsband, Hundegeschirr, kurze Leine oder Flexileine?

Halsband, Hundegeschirr, kurze Leine oder Flexileine?

Ein Halsband ist für einen Hundehalter bequem anzulegen, ja man kann das Halsband auch zu Hause anlassen, ist ja auch viel bequemer so und sieht vielleicht sogar chic aus. Aber mal ehrlich – möchten Sie ständig mit einer dicken Halskette herumlaufen müssen? Genau so fühlt sich ein Halsband nämlich für Ihr Tier an und erst recht für Welpen. Hier finden Sie Tipps für die richtige Ausrüstung für Ihren Hund beim Gassi gehen.

Hundehalsband

Die meisten Hunde tragen ein Halsband, doch es ist nicht so ungefährlich, wie es scheint. Beim Laufen draußen mit einem Halsband kann durch heftiges Zurückziehen an der Leine die Halswirbelsäule geschädigt werden. Sogar ein Halswirbel kann sich ausrenken. Wenn ein Hund stetig an der Leine zieht, kann die Schilddrüse geschädigt werden, die Atmung beeinträchtigt werden und auf Dauer ein zu hoher Augeninnendruck verursacht werden.

Nehmen Sie am besten zu Hause das Halsband ab, damit Ihr Tier nirgendwo hängen bleiben und die Atemluftzufuhr dadurch unterbrochen werden kann.

Hundegeschirr

Ein Hundegeschirr, für Welpen gibt es extra Welpengeschirre, ist da schon sehr viel besser. Erstens ist es genauso schnell und bequem beim Tier anzulegen, zweitens sieht es gut aus und drittens gibt es Ihrem kleinen Racker Sicherheit. Das Geschirr sollte gut gepolstert und dabei leicht sein, die Schultergelenke dürfen durch das Geschirr nicht in ihrer Beweglichkeit behindert werden.

Wenn Sie ein Geschirr kaufen, nehmen Sie Ihr Tier mit, probieren Sie im Geschäft mehrere Geschirre an. Denken Sie auch daran: Die Mitarbeiter wollen verkaufen und nicht unbedingt über Funktionalität beraten. Stellen Sie Fragen zu Trageeigenschaften, Bequemlichkeit beim Anlegen des Geschirrs, ob das Geschirr genügend gepolstert ist, ob dieses Geschirr evtl. auch als Sicherheitsgeschirr im Auto benutzt werden kann usw.

Viele Züchter, Hundehalter oder Tierärzte sind der Meinung, bei einem Brustgeschirr würde der Hund nicht gehorchen lernen und nicht zu Ihnen kommen, wenn Sie ihn rufen. Geschirre haben sich aber immer bewährt. Denken Sie an Schutzhunde, Suchhunde usw. Sie alle tragen Geschirre und sie müssen aufs Wort gehorchen und dies tun sie auch.

Hundeleine

Nun zu den Leinen für Ihren Hund. Ob Sie eine normal lange Leine nehmen oder eine Flexileine liegt ganz bei Ihnen und Ihrem Geschmack. Empfehlen würde ich für Welpen eine normal lange Leine und wenn das Tier ausgewachsen ist, kann man auch eine Flexileine nehmen. Nur eines müssen Sie bedenken: Ist Ihr Tier an der Flexileine und läuft vielleicht ein großes Stück voraus, können Sie Ihr Tier nicht gut kontrollieren.

Mein Rat: Ziehen Sie für Ihr Tier eine normal lange Leine vor, für das Tier ergeben sich daraus keine Vor- oder Nachteile. Apropos Leine: In Deutschland gilt Leinenpflicht! Egal was andere Hundehalter sagen oder tun – die Pflicht ist gesetzlich. Vor allem in allen öffentlichen Bereichen (Stadtgebiet, Parks, Spielplatz usw.) muss Ihr Tier angeleint bleiben, auch aus Sicherheitsgründen. Einzige Ausnahme: Die ausgewiesenen Hundespielwiesen. Diese sind entsprechend gekennzeichnet und dort und nur dort dürfen Sie Ihren Hund frei laufen lassen.

Bildnachweis: nazarovsergey / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Avatar

Liliandra Marion Sill-Pfau