Haus & Garten

Alte Farbschichten mit einer Heißluftpistole entfernen

Alte Farbschichten mit einer Heißluftpistole entfernen
geschrieben von Bettina Eichhorst

Ihre Türen, Fensterrahmen oder alte Möbel brauchen einen neuen Farbanstrich? Aber wie entfernen Sie die alte Farbschicht? Neben Abbeizen und Schleifen gibt es noch die Möglichkeit, die vielen alten Farbschichten mit einer Heißluftpistole zu entfernen. Wie Sie dabei vorgehen und was Sie beachten sollten, erfahren Sie hier.

Vorsicht bei der Arbeit mit einer Heißluftpistole

Die Arbeit mit einer Heißluftpistole ist nicht ganz unproblematisch. Denn neben der Gefahr sich zu verbrennen werden durch die Hitze Inhaltsstoffe des Lacks und Stoffe eines möglicherweise verwendeten Holzschutzmittels freigesetzt. Das riecht nicht nur übel, sondern ist auch giftig.

Darum ist äußerste Vorsicht bei Arbeiten mit einer Heißluftpistole geboten. Ergreifen Sie folgende Vorsichtsmaßnahmen, um sich und Ihre Gesundheit zu schützen.

  • Tragen Sie eine Atemschutzmaske.
  • Tragen Sie eine Schutzbrille.
  • Ziehen Sie hitzebeständige Handschuhe an.
  • Lüften Sie! Damit die Dämpfe schnell abziehen.

Entfernen der Farbschicht mit einer Heißluftpistole – so geht‘s

Die Arbeit mit einer Heißluftpistole erfordert viel Geduld und am Ende der Arbeit ist das Schleifen der Holzoberfläche unumgänglich. Bevor Sie allerdings anfangen, entfernen Sie zuerst alle Beschläge, Griffe, Schrauben, Nägel oder Ähnliches von dem zu bearbeitenden Werkstück. Wenn das erledigt ist, gehen Sie wie folgt vor:

  • Halten Sie den heißen Luftstrom auf die Farbschicht.
  • Achten Sie aber unbedingt darauf, nicht zu dicht und zu lange den heißen Luftstrom draufzuhalten, da Sie ansonsten die Holzoberfläche verkohlen.
  • Wenn die Farbschicht Blasen wirft, nehmen Sie einen Farbschaber (notfalls Malerspachtel) in die andere Hand und ziehen damit vorsichtig die Farbschichten vom Holz. Doch seien Sie vorsichtig: Reißen Sie beim Abziehen keinen Span aus dem Holz.
  • Wenn Sie die Farbschichten restlos entfernt haben, gleichen Sie Löcher, Risse und schadhafte Stellen mit Holzkitt aus.
  • Säubern Sie die Holzoberfläche und schleifen Sie sie glatt.
  • Wenn die Holzoberfläche glatt, sauber und trocken ist, tragen Sie die neue Farbschicht auf.

Tipp: Für die engen Profilierungen – beispielsweise in Türrahmen – nehmen Sie für das Abziehen der Farbschichten einen Dreieck- , Bumerang- oder Profilschaber.

Meine Empfehlung: Ich habe positive Erfahrung mit der Heißluftpistole HL 1810 S von der Firma Steinel gemacht. Die HL 1810 S ist für alle Arbeiten im In- und Outdoor-Bereich bestens geeignet. Mit seinen 1800 Watt erreicht das Gebläse eine Höchsttemperatur von 600°C bei einer Luftleistung von 500 l/min. Temperatur und Luftmenge lassen sich bei diesem Gerät 3-stufig regulieren, sodass Sie auch mit weniger Hitze arbeiten können.

Bildnachweis: Tatiana / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Bettina Eichhorst