Gestalten & Dekorieren

So können Sie den Brief an den Weihnachtsmann gestalten

So können Sie den Brief an den Weihnachtsmann gestalten
geschrieben von Burkhard Strack

Bald ist es wieder soweit und Weihnachten steht vor der Tür. Dass der Nachwuchs in dieser Zeit besonders aufgeregt ist, versteht sich von selbst. Versüßen Sie Ihren Kindern doch die Wartezeit, indem Sie gemeinsam mit Ihnen einen kreativen Brief an den Weihnachtsmann schreiben.

Als Eltern sollten Sie Ihrem Kind so viel wie nötig und so wenig wie möglich beim Verfassen des Weihnachtsbriefes helfen. Schließlich geht es um eine persönliche Sache, dem das Kind im besten Fall seine eigene Note verleihen sollte. Geben Sie Tipps und Anregungen, lassen Sie sich aber auch auf Ideen Ihres Sprösslings ein, auch wenn Sie erst einmal unkonventionell erscheinen.

Ein Brief an den Weihnachtsmann muss nicht perfekt sein. Es handelt sich ja nicht um ein amtliches Schreiben. Eine wilde Collage aus den größten Weihnachtswünschen ist zum Beispiel genauso möglich, wie ein akkurat geschriebener Brief. Kinder, die bereits schreiben können, sollten den Brief unbedingt selbst verfassen. So bekommt er den nötigen Charme und das Kind fühlt sich eingebunden und am Entscheidungsprozess beteiligt.

Für jüngere Kinder müssen Sie selbst die Feder in die Hand nehmen. Klassischerweise beginnt man den Brief mit „Lieber Weihnachtsmann…“, „Liebes Christkind…“ oder einer ähnlichen Grußformel. Anschließend kann das Kind erzählen, was es für gute Taten in diesem Jahr vollbracht hat. Das regt nicht nur zum kreativen Schreiben, sondern auch zur Selbstreflexion an.

Die Wünsche

Das Wichtigste beim Brief an den Weihnachtsmann sind natürlich die Wünsche. Hier gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Sie können zum Beispiel im Fließtext eingebettet oder als Liste aufgezählt werden. Animieren Sie Ihre Kinder dazu, den Wünschen auf kreative Art und Weise Ausdruck zu verleihen. Wenn sich Ihr Sprössling zum Beispiel ein neues Fahrrad wünscht, bietet es sich doch hervorragend an, dass er eines daneben malt oder sein Wunschmodell aus einer Zeitschrift ausschneidet und auf den Brief klebt.

Verzierungen sind übrigens generell ein gutes Mittel, um dem Brief mehr Persönlichkeit zu verleihen. Mit Stickern, Stempeln oder Glitzerstiften wird der Brief an den Weihnachtsmann erst so richtig weihnachtlich.

Stilvoll versenden

Natürlich wirkt der Brief an den Weihnachtsmann für Kinder besonders beeindruckend und realistisch, wenn er auch tatsächlich frankiert und eingeworfen wird. Dabei müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass der Brief einfach im Mülleimer landet. Die Deutsche Post unterhält in Deutschland insgesamt acht deutsche Weihnachtspostfilialen, die die Briefe entgegennehmen und in der Regel sogar beantwortet.

In einigen Städten stellen die Filialen in der Weihnachtszeit sogar Briefkästen auf, die nur für Wunschzettel und weihnachtliche Briefe gedacht sind. Damit auch eine Antwort kommt, sollte der Brief an den Weihnachtsmann spätestens bis Mitte Dezember abgeschickt und natürlich die eigene Adresse angegeben werden.

Wenn Sie diesen Artikel gut fanden, schauen Sie doch auch hier mal nach: „So üben Kinder zu Weihnachten Schreiben an den Weihnachtsmann.“

Bildnachweis: Halfpoint / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.