Essen & Trinken

Sechs Grilltipps: Argentinisches Rindersteak richtig zubereiten

Die Grillsaison ist eröffnet! Argentinisches Rindersteak ist dabei ein leckerer Klassiker. Damit Ihre Grillparty in angenehmener Erinnerung bei den geladenen Gästen bleibt, habe ich hier für Sie ein paar Tipps und Anregungen für die richtige Zubereitung vom argentinischen Rindersteak zusammengestellt.

Argentinisches Rindersteak auf dem Grill: So wird’s richtig zubereitet

Als erstes ein Feuer mit großen Kohlen anzünden. Wenn es keine Flammen mehr bildet und das Grillgitter heiß ist, können Sie das argentinische Rindersteak darauf legen. So schließt das Fleisch die Poren und bleibt saftig.

Tipp zum Salzen vom argentinischen Rindersteak

Der richtige Moment zum Salzen ist, wenn das Fleisch Saft abgibt. Aber Vorsicht: Nur ganz leicht salzen. Dafür eignen sich eine Salzmischung mit mediterranen Kräutern (z. B. Flor de Sal Mediterránea von Gusto Mundial Balearides SL) oder ein einfaches grobes Meersalz.

Das Steak sollten Sie den Garzeiten entsprechend einmal wenden und erneut salzen. Auf Pfeffer sollten Sie eher verzichten.

Argentinisches Rindersteak: Richtige Garzeiten

  • Rot: 15 Minuten von jeder Seite
  • Medium: 20 Minuten von jeder Seite
  • Durch: 25 Minuten von jeder Seite

Die Garzeiten sind abhängig von der Dicke des Steaks.

Steak: So dick darf das Fleisch sein

Das beste Grillfleisch kommt aus dem hinteren Ende des flachen Rostbeefs (Sirloin Strip) und soll 4-6 cm dick geschnitten werden. Beachten Sie noch Folgendes: Steaks werden in Argentinien üblicherweise nicht so gründlich pariert wie bei uns. So haben Sie wenigstens auf einer Seite eine Fettschicht.

Richtige Beilagen zum argentinischen Rindersteak wählen

Als Beilagen eignen sich grüne Bohnen mit Speck, einfacher Tomatensalat, gegrillte Schalotten oder selbstgemachte Pommes Frites.

Steak in der Pfanne braten – Alternative zum Grillen

Das argentinische Rindersteak können Sie auch in einer Pfanne mit sehr wenig Fett braten. Die Garzeiten sind ähnlich wie beim Grillen.

Welche Pfanne sich dafür am besten eignet, darüber lesen Sie in meinem Artikel: "Welche Pfanne eignet sich für welches Gericht?".

Artikel zum Thema "Grillen & Gartenparty"

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen als erfahrener Ernährungscoach und Kulinarische-Reisen-Experte gerne zur Verfügung!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Vadim Vl. Popov

Vadim Vl. Popov

Vadim Vl. Popov wurde an der russischen Schwarzmeerküste im Nordkaukasus geboren. Nach der Kochausbildung, dem naturwissenschaftlichen Studium in Moskau und der Geographie, Soziologie und Geoökologie an der Universität Bayreuth absolvierte er eine Zusatzausbildung als Ernährungsberater in Berlin und arbeitet seitdem freiberuflich bei diversen Bildungseinrichtungen und Institutionen als Dozent, Autor, Caterer und Bio-Koch. Er gründete die Gruppe „Kulinarische Reisen“ mit zahlreichen Rezepten und Fotos auf der Seite www.facebook.com. Seit 2006 gibt er auch länderspezifische Kochkurse. Etwas über das Land und seine Landsleute zu berichten, wessen Rezepte gerade gekocht werden, ist das Motto seiner Kochseminare. Denn er ist fest davon überzeugt, wenn jemand kochen lernen will, muss er zuerst auf Reisen gehen. Zu seiner kulinarischen Entdeckungsreisen und Kochabenteuern lädt er Sie herzlich ein! Aber auch mit einem guten Ernährungsrat steht er Ihnen zur Seite.