Essen & Trinken

Salatsauce leicht und schnell hergestellt

Salatsauce leicht und schnell hergestellt
geschrieben von Ursula Fischer

Das A & O des Salates ist die Sauce. Die Sauce rundet die Zutaten ab und gibt den besonderen Pfiff. Ohne Sauce schmeckt ein Salat nicht. Schnell und einfach zubereiten lassen sich Salatsaucen auf der Basis von Essig und Öl. Sie können gut in größeren Mengen hergestellt und im Kühlschrank einige Tage aufbewahrt werden.

Schnell und einfach: Vinaigrette

Salatsaucen lassen sich auf unterschiedliche Art und mit verschiedensten Zutaten herstellen. Saucen auf der Basis von Essig und Öl werden als Vinaigrette bezeichnet. Grundzutaten einer Vinaigrette sind Essig, Öl, Salz und Pfeffer. Verfeinert werden kann die Vinaigrette mit Kräutern, Honig und Senf. Weiterte Zutaten können Orangensaft, Zwiebeln, Knoblauch, Eier, Nüsse, Gemüsestreifen oder Meerrettich sein.

Für 4 Portionen sollten 4 EL Essig, 1 TL Senf und 6 TL Öl verwendet werden. Pfeffer und Salz stammen am besten frisch aus der Mühle. Den Geschmack der Sauce bestimmen die ausgewählten Zutaten. Essig und Öl sollten von guter Qualität sein.

Als Essig eignet sich Weißwein-, Sherry- oder Balsamicoessig. Apfel-, Himbeer- oder Orangenessig verleihen Salatsaucen einen besonderen Geschmack. Ersetzt werden kann Essig auch durch Zitronensaft.

Das Öl sollte möglichst kalt gepresst sein. Ernährungsphysiologisch zu empfehlen sind Oliven- oder Rapsöl. Es können aber auch andere Öle, z. B. Sonnenblumen- oder Distelöl verwendet werden. Sehr gut zu Blattsalaten passen Wallnuss- oder Traubenkernöl. Zum Süßen und Verfeinern Honig anstatt Zucker oder Süßstoff nehmen.

Die Herstellung der Vinaigrette erfolgt in folgenden Schritten:

  • Zuerst muss der Essig mit dem Salz so lange verrührt werden, bis sich das Salz aufgelöst hat. Am besten eignet sich zum Rühren ein Schneebesen. Anschließend wird das Öl langsam untergeschlagen.
  • Bei der Verwendung von Senf müssen als erstes Senf und Salz verrührt werden. Danach kommt der Essig und zum Schluss das Öl dazu.
  • Am Ende wird die Sauce mit Pfeffer abgeschmeckt und mit Kräutern oder Honig verfeinert.

Tipps zur Handhabung von Salat

Damit Blattsalate nicht welk werden, die Salatsauce erst kurz vor dem Servieren vorsichtig mit dem Salat vermengt. Die Sauce kann auch gut über den fertig auf Tellern angerichteten Salat gegeben werden. Vinaigrette, die nicht sofort verbraucht wird, in einer abgedeckten Schale oder im verschlossenen Behälter im Kühlschrank aufbewahren.

Tipp für Salatliebhaber, die wenig Zeit zum Kochen haben: Aus Senf, Salz, Essig, Öl und Pfeffer eine Grundsauce herstellen und im Kühlschrank aufbewahren. Je nach Geschmack die Sauce mit Kräutern, Honig oder sonstigen Zutaten verfeinern.

Soll der Salat mit zur Arbeit genommen werden, Zutaten und Sauce immer getrennt transportieren.

Bildnachweis: LiliGraphie / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Ursula Fischer