Essen & Trinken

Rhabarber-Kuchen: Ein leckeres Rezept zu Ostern

Rhabarber-Kuchen: Ein leckeres Rezept zu Ostern
Hans Dieter Schaupp
geschrieben von Hans Dieter Schaupp

Osterzeit und Rhabarber gehört zusammen wie Fisch und Gräten. Auch wer Rhabarber wegen des säuerlichen Geschmacks nicht mag, dem sei geholfen. Mit den richtigen Zutaten lässt sich schnell und einfach ein leckerer Kuchen zubereiten. Probieren Sie doch folgendes, einfaches, aber raffiniertes Rhabarber-Kuchen-Rezept.

Die Zutaten für den Rhabarber-Kuchen:

  • 750 g frische Rhabarber-Stangen
  • 200 g Zucker
  • 150 g Puderzucker
  • 200 g Mehl
  • 4 Eier
  • 60 Butter
  • ½ TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Päckchen Puddingpulver (ich empfehle Vanillegeschmack)

Die Zubereitung:

  1. Den Rhabarber putzen, in mittelgroße Stücke schneiden und gleichmäßig mit etwa 150g Zucker bestreuen. Anschließend zur Seite stellen.
  2. Mit dem restlichen Zucker, dem Vanillinzucker, Mehl, Butter, Backpulver und einem Ei einen Teig formen. Danach den Teig für eine halbe Stunde kühl halten. und noch einmal kurz durchkneten.

  1. Eine gefettete Springform mit dem Teig auskleiden und einen Rand hochzuziehen.
  2. Vom Rhabarber, der inzwischen Saft gezogen hat, ein ½ Liter davon nehmen (ist weniger Saft ausgetreten, entsprechend mit Wasser auffüllen). Drei bis vier Esslöffel der Flüssigkeit abschöpfen und mit dem Puddingpulver verrühren.
  3. Den restlichen Rhabarbersaft in einem Topf erhitzen. Beginnt der Saft zu kochen ziehen Sie den Topf vom Herd und rühren das Puddingpulver-Gemisch unter.
  4. Noch einmal kurz aufkochen und anschließend etwas abkühlen lassen.
  5. Die Masse mit den Rhabarber-Stückchen vermengen und alles in die Springform auf den vorbereiteten Teig füllen.
  6. Zum Abschluss, den Kuchen bei 200° (bei Umluft bei160° rund 45 Minuten) backen.

Für die Eiweißhaube die restlichen 3 Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Langsam den Puderzucker einrieseln lassen und die Masse 10 Minuten vor Ende der Backzeit auf den Kuchen geben.

Tipp:

Rhabarber wird von April bis Juni geerntet. Zu Beginn der Erntesaison hat der Rhabarber noch den geringsten Säuregehalt und ist somit am bekömmlichsten.

Bildnachweis: eflstudioart / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Hans Dieter Schaupp

Hans Dieter Schaupp