Essen & Trinken

Perfekter Osterlammbraten in nur 5 Schritten

Unser Ernährungsexperte Vadim Vl. Popov stellt Ihnen im folgenden Artikel das klassische Osterrezept für geschmorte Lammschulter vor.

Der Lammbraten ist der traditionelle Braten an Ostern, auf den Sie sich jedes Jahr wieder freuen können. Es gibt unzählige Rezepte für die Zubereitung vom Osterlamm, als Braten am ganzen Stück von der Keule oder Rücken, als Lammkotelette oder sogar als Lammragout.

Zum christlichen Osterfest gehört auch das Osterlamm. Das Lamm wird im Alten Testament oft erwähnt und Jesus, der sich für die Menschen am Kreuz opfert, heißt im Johannesevangelium Lamm Gottes, das die Sünden der Welt hinwegnimmt. Lammbraten wurde als erste Speise nach der langen Fastenzeit verspeist, und hier steht das junge Tier als Symbol für neues Leben und die Auferstehung von Jesus.

Im Folgenden lesen Sie das klassische Osterlammbraten-Rezept mit einfacher Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Geschmorte Lammschulter – das klassische Osterlamm-Rezept mit Selleriepüree

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 1/2 kg Lammschulter mit Knochen
  • 1 großer Knollensellerie (ca. 1 kg)
  • 2 Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Esslöffel Butterschmalz
  • 1 Knoblauchzehe
  • je 1-2 Zweige Rosmarin, Salbei und Thymian
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 400 ml Rotwein
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Wacholderbeeren
  • etwas kalte Butter
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer, Zucker zum Abschmecken
  • 3 Esslöffel Crème fraîche

So wird’s gemacht:

Schritt Nr. 1

Sellerie und Karotten waschen und putzen, den Sellerie schälen und würfeln, drei Viertel der Würfel beiseite legen. Die Karotten ebenfalls würfeln, 1 Zwiebel abziehen und grob würfeln.

Schritt Nr. 2

Erhitzen Sie das Butterschmalz in einem Bräter. Die Lammschulter trocken tupfen und im Butterschmalz von beiden Seiten kross anbraten, herausnehmen und beiseite stellen. Die Backröhre auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Schritt Nr. 3

Knoblauch schälen und leicht andrücken. Die Kräuter waschen und trocken tupfen. Rösten Sie im Bräter das übrige Viertel Selleriewürfel, die Karotten- sowie Zwiebelwürfel und den Knoblauch mit dem Tomatenmark an. Löschen Sie es mit dem Rotwein ab und fügen Sie Lorbeerblatt, Wacholderbeeren, die Kräuterzweige und anschließend die gebratene Lammschulter hinzu. Nun stellen Sie den Bräter in den Ofen (unten) und lassen das Lammfleisch ca. 1 1/2 Stunden schmoren. Gelegentlich sollten Sie das Fleisch mit dem Bratensaft begießen.

Schritt Nr. 4

Als Beilage können Sie nun das Selleriepüree zubereiten. Dafür zerlassen Sie etwas Butter in einem Topf. Die zweite Zwiebel wird abgezogen, gewürfelt und mit den beiseite gelegten Selleriewürfeln in der Butter angedünstet. Mit Gemüsebrühe aufgießen, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und zugedeckt ca. 30 Minuten bei schwacher Hitze garen. Anschließend in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Im Mixer pürieren und Crème fraîche unterrühren. Das Selleriepüree nun bis zum Servieren warm stellen.

Schritt Nr. 5

Jetzt können Sie die Lammschulter aus dem Bräter nehmen und tranchieren. Passieren sie den Bratensaft durch ein feines Sieb in einen Topf und kochen Sie ihn auf. Etwas kalte Butter in Flöckchen nach und nach einrühren, damit dicken Sie Ihre Sauce ein. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Das Selleriepüree auf vier Tellern anrichten und die Tranchen von der Lammschulter anlegen. Jeweils etwas Bratensauce angießen. Ihr perfekter Osterlammbraten ist nun fertig!

Wir wünschen Ihnen ein frohes Osterfest!

Artikel zum Thema „Kulinarische Tipps zu Ostern“:

Rezept für gefüllte russische Eier
Ostereier mit Zwiebelschalen färben
So kochen Sie die Ostereier richtig
Rezept für Spiegelei mit Trüffeln
Rezept für Pascha (russischer Osterkuchen aus Quark)
Kalitsounia – so backen Sie Ostergebäck aus Kreta richtig!

Bildnachweis: CUC-Design / Adobe Stock

Über Ihren Experten

Vadim Vl. Popov

Vadim Vl. Popov

Vadim Vl. Popov wurde an der russischen Schwarzmeerküste im Nordkaukasus geboren. Nach der Kochausbildung, dem naturwissenschaftlichen Studium in Moskau und der Geographie, Soziologie und Geoökologie an der Universität Bayreuth absolvierte er eine Zusatzausbildung als Ernährungsberater in Berlin und arbeitet seitdem freiberuflich bei diversen Bildungseinrichtungen und Institutionen als Dozent, Autor, Caterer und Bio-Koch. Er gründete die Gruppe „Kulinarische Reisen“ mit zahlreichen Rezepten und Fotos auf der Seite www.facebook.com. Seit 2006 gibt er auch länderspezifische Kochkurse. Etwas über das Land und seine Landsleute zu berichten, wessen Rezepte gerade gekocht werden, ist das Motto seiner Kochseminare. Denn er ist fest davon überzeugt, wenn jemand kochen lernen will, muss er zuerst auf Reisen gehen. Zu seiner kulinarischen Entdeckungsreisen und Kochabenteuern lädt er Sie herzlich ein! Aber auch mit einem guten Ernährungsrat steht er Ihnen zur Seite.