Essen & Trinken

3 gesunde Rezepte: So können Sie Ihre Wraps ab jetzt selber machen

3 gesunde Rezepte: So können Sie Ihre Wraps ab jetzt selber machen
geschrieben von Burkhard Strack

Wraps selber machen: Dieser Trend erobert sich einen festen Platz in der Ess- und Genusslandschaft. Dafür stehen Ihnen zahlreiche Varianten zur Verfügung. Wraps schmecken mit Fleisch, vegetarisch oder vegan, und auch Kinder begeistern sich für die leckeren Rollen.

Probieren Sie es aus, wie Sie ganz einfach Wraps selber machen können – die drei folgenden Rezepte lassen sich problemlos umsetzen!

1. Wraps selber machen: Die herzhaft-deftige Version mit Fleisch!

Die Grundlage sind immer dünne Teigfladen, die Sie fertig gebacken kaufen können. Wer Zeit und Lust hat, kann Wraps auch selber machen. Wraps bestehen aus Weizenmehl oder Maismehl, beide Mehlsorten können auch gemischt werden. Wenn Sie die feinen Teigfladen selbst backen möchten, verkneten Sie 200 Gramm Mehl mit 150 Milliliter Wasser, zwei Esslöffeln Öl und einer Prise Salz.

Den Teig eine halbe Stunde ruhen lassen, dann dünne Fladen ausrollen und in einer beschichteten Pfanne ausbacken. Die Mengenangaben können Sie beliebig erweitern, die Wrapfladen lassen sich problemlos einfrieren.

Nach diesem kurzen Back-Exkurs jetzt aber zur fleischigen Wrap-Füllung: Braten Sie 500 Gramm Hackfleisch in einer Pfanne mit Öl krümelig an. Geeignet ist Rinderhack, gemischtes Hack oder Lammhack, Sie können auch fein gewürfeltes Hähnchenfleisch verwenden. Dann kommen eine Zwiebel, eine Knoblauchzehe und eine rote Paprikaschote dazu, alles fein gewürfelt. Braten Sie das Gemisch so lange, bis das Fleisch durch ist und das Gemüse bissfest.

Gewürzt wird mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver. Wer es scharf mag, gibt eine klein geschnittene Chilischote dazu. Geschmacklich dürfen Sie außerdem nach Belieben abwandeln: Curry, Kurkuma, Ingwer und Cumin bringen einen exotischen Touch in die Füllung. Breiten Sie einen Wrapfladen auf der Arbeitsfläche aus und geben Sie circa drei Esslöffel Füllung in die Mitte.

Für Frische sorgen dünne Streifen Eissalat oder Weißkohl, darüber gestreuter Käse ergibt ein leckeres Geschmackserlebnis. Sauce macht den Wrap saftig. Dafür eignet sich eine fertige Salsa-Sauce, aber auch pikant abgeschmeckter Naturjoghurt passt hervorragend. Zum Schluss rollen Sie den Wrap auf – dabei die Füllung fest andrücken, fertig!

2. Wraps selber machen für Vegetarier und Veganer: Es geht auch ohne Fleisch!

Wer lieber auf Fleisch verzichtet, kann deshalb trotzdem leckere Wraps selber machen und genießen. Kosten Sie doch einmal die herbstliche Version mit Kürbis! Schneiden Sie dafür einen Hokkaidokürbis in kleine Würfel. Die Kürbiswürfel braten Sie in wenig Öl scharf an (es sollen sich Röstaromen entwickeln) und dünsten die Würfel, bis sie weich sind. Dazu passen Zwiebelwürfel und am Schluss eine Handvoll Küchenkräuter. Abgerundet wird die Füllung mit kraftvollen Gewürzen, zum Beispiel Cayennepfeffer und Piment.

Geben Sie die Füllung auf die Wraps und rösten Sie in der Pfanne noch einige Kürbiskerne. Auf die Füllung kommt für Vegetarier eine Schicht Reibkäse, die Sauce besteht aus passierten und gewürzten Tomaten oder Ketchup. Veganer ersetzen den Reibkäse durch geröstete und gemahlene Haselnüsse, als Sauce eignet sich eine vegane Mayonnaise. Vor dem Wickeln bestreuen Sie die Füllung mit den gerösteten Kürbiskernen und träufeln ein wenig Kürbiskernöl darüber.

3. Wraps für Kids selber machen: So fein schmecken die tollen Rollen!

Für Kinder sind Wraps besonders gut geeignet. In der Füllung können Sie nämlich jede Menge Gemüse und Salate verstecken, wenn Sie Ihre Wraps selber machen! Bereiten Sie wie oben eine Fleischfüllung zu, die Sie jedoch nur sanft würzen, auch mit Zwiebeln und Knoblauch sollten Sie eher sparsam umgehen. Beim Füllen ergänzen Sie die Masse mit Salatblättern, hauchdünnen Scheiben von Salatgurken oder Radieschen, feine Karottenstreifen eignen sich ebenfalls gut. Geriebener Käse sorgt für einen pikanten Geschmack, eine sanfte Sauce verleiht dem Wrap Saftigkeit. Guten Appetit!

Bildnachweis: VICUSCHKA / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.