Sport und Gesundheit

Seilspringen als Bauch-Beine-Po-Fitnesstraining

Seilspringen als Bauch-Beine-Po-Fitnesstraining
geschrieben von Marco Theuer

Spezielle Seilspring-Übungen für Bauch, Beine und Po: Wie man mit Seilspringen (Rope Skipping) gezielt die Problemzonen straffen und die Bein-, Bauch- und Po-Muskeln aufbauen beziehungsweise trainieren kann.

Das Seilspringen ist vor allem aus dem Boxtraining bekannt. Fast alle Boxer schwören auf das Springseil als Fitnessgerät. Mit den richtigen Übungen lässt sich nicht nur die Ausdauer und Beweglichkeit steigern, sondern auch gezielt gegen die Problemzonen Bauch-Beine-Po ankämpfen.

Einfach mit leicht geschlossenen Beinen hinstellen, das Seil hinter die Füße legen, Ellbogen direkt an den Oberkörper und einfach losspringen, jedoch ohne Zwischensprünge zu machen. Tipp: Nicht höher als ein paar Zentimeter springen, den Körper in einer gewissen Grundspannung halten und vor allen Übungen entsprechend aufwärmen!

Seilspringen gegen die Problemzonen Bauch-Beine-Po

Springen Sie auf einem Bein! Das kräftigt die Po- und Beinmuskulatur. Zuerst eine Minute mit beiden Beinen Seilspringen, dann auf dem rechten Fuß hüpfen und das linke Bein anwinkeln. Bereits nach kurzer Zeit stellt sich ein Brennen bzw. Ziehen im rechten Bein ein. Das ist der Augenblick zum Wechsel auf das linke Bein. Oder Sie springen in festgelegten Zeitintervallen auf jedem Fuß.

Seilspringen für Bauch- und Beinmuskeln

Sogenannte Laufsprünge beanspruchen Bein- und Bauchmuskeln. Dabei wechseln die Füße schnell hin und her, wie bei einer Art auf-der-Stelle-Laufen. Je schneller man beim Springen läuft, desto höher ist die Frequenz des Seils. Der Effekt lässt sich mit dem Doppelsprung steigern. Hier muss man etwas höher springen als gewöhnlich, weil bei diesem Sprung das Springseil zweimal untern den Fußen durchgeschwungen wird.

Perfektes Ganzkörpertraining: Seilspringen (Rope Skipping)

Überhaupt ist Seilspringen (Skipping) das perfekte Ganz-Körper-Training. Es hilft beim Abnehmen, regt die Fettverbrennung, den Stoffwechsel an und eignet sich optimal für ein kostengünstiges Training in den eigenen vier Wänden oder draußen an der frischen Luft.

Überdies werden Kraft, Ausdauer und Koordination gestärkt. Sportwissenschaftler bestätigen: 30 Minuten Seilspringen verbrennen zirka 500 Kalorien. Zum besseren Vergleich: Beim Laufen sind es im Durchschnitt nur 280 Kalorien.

Bildnachweis: AntonioDiaz / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Marco Theuer