Sport und Gesundheit

Darf man mit Antibiotika Sport treiben?

Darf man mit Antibiotika Sport treiben?
Avatar
geschrieben von Jörg Birkel

Wer krank ist und Antibiotika nimmt, sollte auf Sport lieber verzichten. Das ist auch dann der Fall, wenn man sich durch die Einnahme der Medikamente gar nicht mehr krank fühlt.

Antibiotika und Sport vertragen sich nicht

Grundsätzlich gilt die Empfehlung: Während der Einnahme von Antibiotika sollten Sie auf Sport verzichten. Schließlich gibt es ja einen Grund, weswegen Ihr Arzt die Einnahme von Medikamenten verordnet hat.

Bei Antibiotika gilt Sportverbot

Antibiotika nimmt man ein, um schädliche Bakterien zu töten, mit denen Ihr Immunsystem nicht mehr fertig wird. Dabei bekämpfen die Medikamente aber auch symbiotische Bakterien in der Darmflora, was Ihr Immunsystem zusätzlich schwächt. Genauso verhält es sich mit Sport. Treiben Sie trotz der Einnahme von Antibiotika intensiv Sport, besteht die Gefahr einen Infekt zu verschleppen.

Von daher ist es besser, wenn Sie sich während der Einnahme von Antibiotika mit dem Training noch etwas gedulden, auch wenn Sie sich eigentlich nicht mehr krank fühlen. Im Zweifel sollten Sie immer den behandelnden Arzt fragen, ob Sie sich zumindest locker bewegen dürfen.

Fangen Sie nach der Einnahme von Antibiotika langsam mit Sport an

Damit sind Sie auf der sicheren Seite. Sobald Sie die Medikamente abgesetzt haben, können Sie langsam wieder mit dem Training anfangen. In der Anfangsphase sollten Sie aber trotzdem nur mit angezogener Handbremse trainieren, bis Ihr Körper sich von Infekt und Antibiotika erholt hat.

Unterstützend können Sie nach dem Absetzen der Medikamente täglich Jogurt oder Actimel essen bzw. trinken, damit sich schnell wieder symbiotische Bakterien in Ihrem Darm ansiedeln. Das hilft auch dabei Ihr Immunsystem wieder aufzubauen. Die Einnahme von Eiweiß ist empfehlenswert, da Ihr Immunsystem zum Großteil aus Eiweiß besteht. Bei Eiweißmangel oder nach intensiven Sporteinheiten kann die Immunabwehr leiden.

Bildnachweis: Tijana / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Avatar

Jörg Birkel