Gesundheit

Scheidentrockenheit – Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten

Scheidentrockenheit – Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten
Avatar
geschrieben von Ulrike Schlüter

Viele Frauen leiden irgendwann in ihrem Leben unter Scheidentrockenheit. Sie verspüren ein Jucken und Brennen und leiden unter Schmerzen und Schwierigkeiten beim Geschlechtsverkehr. Die Ursachen und die Behandlungsmöglichkeiten sind vielfältig.

Ursachen einer vaginalen Trockenheit

Häufigste Ursache einer Scheidentrockenheit sind die Hormonveränderungen während der Schwangerschaft und den Wechseljahren. Aber auch Hormonveränderungen unter Einnahme der Pille und nach Entfernung der Eierstöcke können die unangenehme Beschwerde auslösen.

Einige Medikamente und Erkrankungen sowie eine durchgeführte Strahlen- oder Chemotherapie können ursächlich für eine Scheidentrockenheit sein. Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Entstehung sind falsche Intimhygiene und auch Stress, Ängste und Probleme innerhalb der Partnerschaft.

Behandlungsmöglichkeiten der Scheidentrockenheit

Im Vordergrund der Behandlung steht die positive Beeinflussung der Vaginal-Flora. Dies kann über Medikamenteneinnahme und Zäpfchen erfolgen. Stress-Vermeidung und Verringerung sind ebenso wichtig wie die Lösung von psychischen Belastungen. In einigen Fällen ist eine hormonelle Behandlung notwendig.

Konsultieren Sie Ihren Gynäkologen oder Ihre Gynäkologin, um die Ursache der Scheidentrockenheit herauszufinden und diese adäquat zu behandeln.

Hygiene-Tipps

  • Verwenden Sie physiologische Seifen und verzichten Sie auf Intim-Duftsprays.
  • Verzichten Sie auf Slip-Einlagen und den Gebrauch von Feuchttüchern. Wenn das nicht möglich ist, achten Sie darauf, dass weder die Slip-Einlagen noch die Feuchttücher parfümiert sind.
  • Benutzen Sie die richtige Tampon-Größe. Bei zu schwacher Blutung setzen Sie keinen zu großen Tampon ein, der dann länger im Körper verbleibt. Wechseln sie den Tampon regelmäßig nach etwa drei bis vier Stunden.

Weitere Tipps

Achten Sie auf ausreichend Erholungs- und Entspannungszeiten während des Alltags. Erlernen Sie ein Entspannungstraining wie das Autogene Training, die Progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen oder Meditation. Um die Beschwerden während des Geschlechtsverkehrs zu lindern, gibt es pflanzliche Gleitmittel in der Apotheke käuflich zu erwerben.

Bildnachweis: Voyagerix / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Avatar

Ulrike Schlüter