Gesundheit

Ohrenschmalz – wie kann man überschüssiges Cerumen am besten entfernen?

Ohrenschmalz – wie kann man überschüssiges Cerumen am besten entfernen?
geschrieben von Burkhard Strack

Ohrenschmalz wird in jedem menschlichen Ohr gebildet. Falsche Ohrenreinigung kann das Trommelfell und den Gehörgang beschädigen oder zu einem Ohrenschmalzpfropf führen. Wie entfernt man überschüssiges Cerumen richtig? Was muss man beim Reinigen seiner Ohren beachten, wenn man ein perforiertes Trommelfell hat?

Viele Menschen reinigen ihre Ohren mit Wattestäbchen

Wattestäbchen können eine nützliche Sache für die Ohrenreinigung sein, sofern man mit dem Stäbchen im äußeren Teil des Ohres – also in der Ohrmuschel – bleibt. Dringt man mit dem Wattestäbchen in den Gehörgang ein, kann dies dazu führen, dass das Stäbchen das Ohrenschmalz immer weiter in den Gehörgang schiebt. Dies ist besonders dann der Fall, wenn der Gehörgang schmal ist – dies betrifft Säuglinge und Kleinkinder – oder wenn Anomalien des Ohres vorliegen.

Es gibt spezielle Wattestäbchen für die Ohrenreinigung, die so geformt sind, dass ein Eindringen des Stäbchens in den Gehörgang verhindert wird.

Das Ohr reinigt sich selbst vom Ohrenschmalz

In vielen Fällen braucht man nur abzuwarten, bis das Ohrenschmalz auf seiner Wanderung am äußeren Gehörgang angekommen ist. Man kann es dann leicht mit lauwarmen Wasser und einem Tuch entfernen.

Die Erziehung zu einer übertriebenen Ohrhygiene veranlasst allerdings viele Menschen dazu, in kurzen Abständen die Ohren mit Wattestäbchen oder sogar spitzen Gegenständen zu reinigen. Dies kann dazu führen, dass das Ohrenschmalz in den Gehörgang gedrückt wird, dort verhärtet und sich somit ein Ohrschmalzpfropf bildet.

Manche Menschen neigen zur vermehrten Ohrenschmalz-Bildung

Es gibt Personen, die mehrmals im Jahr bei ihrem Arzt erscheinen, um ihre Ohren vom Ohrenschmalz reinigen zu lassen. Diese Patienten neigen zu einer vermehrten Bildung von Cerumen. Hier hilft nur die regelmäßige Entfernung des Ohrenschmalzes, damit es nicht zu Entzündungen und zur Bildung eines Ohrenschmalzpfropfes kommt.

Wie kann man das Ohrenschmalz am besten aus den Ohren entfernen?

Lösungen, Sprays oder Tropfen, die man in das Ohr einbringt, können das Ohrenschmalz nach einigen Minuten Einwirkzeit aufweichen. Diese speziellen Ohrenreinigungsmittel enthalten meist Meerwasser, Ethanol, Glycerin oder ein Ölsäure-Polypeptid-Kondensat.

Mit lauwarmem Wasser, das man mit Hilfe einer Ballspritze (Ohrenspritze) in das Ohr einbringt, kann das aufgeweichte Ohrenschmalz aus dem Ohr gespült werden.

Wenn Ihr Trommelfell beschädigt ist, sollten Sie keine Flüssigkeiten in das Ohr einbringen

Bei perforiertem Trommelfell oder bei einer akuten Ohrenentzündung dürfen Sie keine flüssigen Mittel anwenden, die in das Ohr eingebracht werden. Dies könnte zu Schwindelanfällen und Gleichgewichtsstörungen führen. Ob Ihr Trommelfell beschädigt ist, können Sie leicht mit einem Selbsttest feststellen:

  • Halten Sie sich die Nase zu.
  • Blasen Sie, wie wenn Sie sich schnäuzen würden.
  • Falls Sie ein pfeifendes Geräusch auf einem (oder auf beiden Ohren) hören, ist Ihr Trommelfell auf dem entsprechenden Ohr beschädigt.

Ohrhaken oder Ohrlöffel können Cerumen auch ohne Flüssigkeiten entfernen

Bei Ausgrabungen fand man kleine Löffelchen aus Holz. Es wurde den Archäologen schnell klar, welchen Zweck die Löffelchen einmal erfüllten: Sie wurden von unseren Vorfahren benutzt, um Ohrenschmalz aus den Gehörgängen zu lösen. Auch heute noch gibt es metallische oder hölzerne Ohrreiniger, die wie ein Löffelchen geformt sind.

Mit diesen stumpfen Ohrlöffeln kann das Cerumen aus dem Ohr „gelöffelt“ werden.
Auch mit Ohrhaken, die mit einer Art Schlinge versehen sind, kann überschüssiges Ohrenschmalz aus den Ohren entfernt werden. Allerdings sollte man mit diesen Ohrreinigern sehr vorsichtig umgehen, um das Ohr nicht zu verletzen.

Bildnachweis: blackday / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.