Naturheilkunde

Wie Infrarot die Heilung beeinflusst

Wie Infrarot die Heilung beeinflusst
geschrieben von Daniela Hoppaus

Infrarot mit der längsten Wellenlänge ist ein Teil unseres Lichts, den wir hauptsächlich als Wärme wahrnehmen. Infrarotlampen senden rot gefärbtes Licht aus. Beides, nämlich die Wärmestrahlung im Infrarotbereich als auch das Rotlicht selbst, haben einen Einfluss auf unsere Heilung.

Definition der Infrarot-Therapie in der Medizin

Eine Behandlung mit Infrarot ist in der Medizin als therapeutische, äußere Anwendung von wärmendem Infrarotlicht definiert, mit Hilfe von so genannten Rotlichtlampen. Somit entsteht eine Erhöhung der Gewebetemperatur. Das führt zur Erweiterung der Gefäße (allerdings nur, wenn es die Druckverhältnisse im Gewebe gestatten). Die lokale Durchblutung soll somit verbessert werden – das zumindest ist der Therapieeffekt.

Definition der Infrarot-Behandlung in der Farbtherapie

Während bei der Infrarot-Therapie in der Schulmedizin hauptsächlich der Wärme-Effekt genutzt wird, hat Rot als Farbe selbst schon Wirkung. In der Farbtherapie kann mit der Farbe Rot auf mannigfaltige Art gearbeitet werden.

Der Einfluss von Farben

Farben haben einen Einfluss auf die Psyche. Nicht nur in der Kunst wird mit Farben Ferne und Nähe dargestellt (blau – weiter weg), auch in der Werbung wird mit Farben und Licht gearbeitet, um ein Produkt für uns ansprechender zu machen. Zum Beispiel gab es eine bekannte Mundwasser-Marke früher in den Farben gelb und blau. Blau suggeriert Frische. Raten Sie mal, warum das gelbe Mundwasser durch Mintgrün ersetzt wurde.

Eigenschaft von Rot

Rot ist die erste Farbe, die ein Baby sehen kann. Wie wichtig Rot für uns Menschen ist, zeigt sich nicht nur an den Affirmationen und im Sprachgebrauch (Blut, Liebe, etwas Rot im Kalender anstreichen), sondern auch an unserer Verwendung im Alltag (ein roter Teppich für Ehrengäste).

Rot ist eine Lockfarbe in der Natur und wir Menschen haben es übernommen als Farbe, die mit starker Sexualität, also Kraft, verbunden wird (z.B.: rote Dessous, Rotlichtbezirk). Die Farbe symbolisiert Lebenskraft und Vitalität pur, Außerdem Anziehung, Aktivität, aber auch Aggressivität.

Arbeiten mit Farben

Um eine bestimmte Farbe in sein Leben zu bringen, gibt es mehrere Möglichkeiten: man kann über die Kleidung, über die Nahrung (Ampelernährung) über Heilsteine oder durch Farbgebung im Wohnbereich bestimmte Effekte erzielen. Und natürlich die Farblicht-Bestrahlung – eben die Infrarotbehandlung.

Wann wird Rot in der Farbtherapie verwendet?

Da Rot erregt und wärmt verwendet man diese Farbe bei Durchblutungsstörungen, niedrigem Blutdruck, Erschöpfung, bei einer beginnenden Erkältung (also bei den ersten Anzeichen), bei gestauter Energie und bei chronischen Erkrankungen. Rot bringt Bewegung, chronische Dinge werden akut und können in Fluss gebracht und dadurch ausgeheilt werden. Natürlich verstärken sich durch die Rotlichtbehandlung die Symptome. (siehe Heilungsprozesse). Seelisch eignet sich Rot für allein stehende Menschen, es gibt Kraft und Durchsetzungsvermögen

Wann soll Rot nicht verwendet werden?

Bei akuten  Verletzungen, bei Entzündungen, Fieber, Überfunktionen und Bluthochdruck. Hier ist die Komplementärfarbe angebracht, nämlich Blau.

Buchtipp:

„Das große Handbuch der Farben – Symbolik – Wirkung – Deutung“ von Klausbernd Vollmar, erschienen im Verlag Königs Furt

Bildnachweis: V&P Photo Studio / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Daniela Hoppaus