Naturheilkunde

So verhindern Sie Falten und trockene Haut mit Schüßler-Salzen

Damit Ihre gesamte Haut, also auch die beiden unteren Schichten Dermis und Subcutis – die Unterhaut mit dem Unterhautfettgewebe – gesund und elastisch bleibt, braucht sie ständige Pflege und Versorgung mit den richtigen biochemischen Mineralsalzen. Lesen Sie hier, welche dafür am besten geeignet sind.

Aufbau und Funktion Ihrer Lederhaut

Die Lederhaut wird medizinisch auch als Dermis oder auch Korium bezeichnet. Es handelt sich um die dickste Hautschicht nach der Epidermis, also der Oberhaut. Ihre Lederhaut ist durchzogen von Blutgefäßen, Lymphbahnen, Nerven- und Muskelzellen. Sie ist also gut durchblutete und wird von diesem Blutstrom mit allen wichtigen Mineralien, Spurenelementen, Sauerstoff etc. versorgt.

Außerdem befinden sich in Ihrer Lederhaut Kollagenfaser, die für die Wasseraufnahme zuständig sind. Diese verleihen Ihrer Haut Elastizität und Spannung. Ab dem 30. Lebensjahr beginnen die kollagenen Fasern sich zu verkleben und die Bereitschaft, Wasser für die Eigenspannung aufzunehmen, reduziert sich. Bei Unterversorgung oder mangelnder Pflege bilden sich in dieser Hautpartie schneller Falten. Die Haut verliert dann die benötigte Spannkraft.

Die Hauptfunktion Ihrer Lederhaut besteht in der Versorgung der Oberhaut. Von hier aus wird die Oberhaut mit Sauerstoff und allen wichtigen Substanzen für eine reibungslose Funktion und Weiterleitung von Berührungs- und Temperaturreizen versorgt.

Dort, wo die Lederhaut mechanisch am meisten beansprucht wird, z. B. an den Fußsohlen hat sie eine Dicke von ca. 2,5–2,6 mm, an den Augenlidern ist sie mit ca. 0,3 mm sehr dünn.

So helfen Sie Ihrer Lederhaut

Mit der richtigen Versorgung der Lederhaut können Sie den Alterungsprozess Ihrer Haut verlangsamen. In der Praxis haben sich hierbei folgende biochemische Mineralsalze nach Dr. med. W. H. Schüßler sehr bewährt:

  • Nr. 2 Calcium phosphoricum D6 ist hilfreich beim Aufbau des Bindegewebes und verringert die Übersäuerung der Haut
  • Nr. 3 Ferrum phosphoricum D6 fördert die Durchblutung, erhöht die Versorgung und die Entsorgung der Hautzellen, stärkt die Hautzellen für das Immunsystem
  • Nr. 4 Kalium chloratum D6 löst die Verklebungen der Kollagenfasern. Es erhöht und verlängert somit die Eigenspannung der Hautpartie, Wasser kann besser aufgenommen werden, versorgt die Drüse mit den entsprechenden Nährstoffen für eine störungsfreie Funktion, zusammen mit der Nr. 2 ist es wichtig für den Aufbau des Bindegewebes

Als Kur sollten Sie die biochemischen Mineralsalze mindestens zweimal jährlich stets 4 bis 6 Wochen lang anwenden. Lutschen Sie morgens jeweils 5 Tabletten nacheinander.

Nachmittags benötigt Ihre Lederhaut das wichtige biochemische Mineralsalz Nr. 8, also Natrium chloratum in der Potenzierung D6. Dieses reguliert den Säure- und Wasserhaushalt Ihres Organismus und speziell Ihrer Lederhaut. Es wirkt damit auch positiv auf das Schwitzen, das der Organismus zum Ausscheiden von Toxinen und Stoffwechselendprodukten unbedingt braucht.

Lutschen Sie nachmittags von diesem wichtigen Mineralsalz 10 Tabletten.

Zum Abend hin braucht die Lederhaut unter anderem die biochemischen Mineralsalze Nr. 9 Natrium phosphoricum in der Potenzierung D6 und die Nr. 11 Silicea D12. Beide biochemischen Mineralsalzen beeinflussen positiv den Fettstoffwechsel- und den Säure-Basen-Haushalt. Zusätzlich gibt Silicea den Hautzellen Festigkeit und die nötige Struktur, um ihre Versorgungsfunktionen erfüllen zu können.

Am besten lutschen Sie jeweils 5 Tabletten, bevor Sie zu Bett gehen.

Zusätzlich können Sie die Schüßler-Salz-Salben Nr. 1 Calcium fluoratum morgens und Nr. 11 Silicea D12 abends auf Ihre Haut aufgetragen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Dr. Udo Döring

Dr. Udo Döring

Den Beruf des Heilpraktikers sieht er als Berufung an, indem er die unterschiedlichsten Informationen aus dem Bereichen der Naturheilkunde für ganzheitliche Gesundheitsberatung für Mensch und Tier hier weiter gibt.