Naturheilkunde

So hilft Weißdorn Ihrer Gesundheit

So hilft Weißdorn Ihrer Gesundheit
geschrieben von Petra Kluck

Den Weißdorn finden Sie in unseren Breiten als Baum oder Strauch an Feldern und Waldrändern. In der Naturheilkunde werden die Blätter, Blüten und Früchte verwendet. Bei welchen Beschwerden Weißdorn helfen kann und wie er auf Ihre Gesundheit wirkt, lesen Sie hier.

Weißdorn (Crataegus oxyacantha)

Der lateinische Beiname des Weißdorns „oxycantha“ und „akantha“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet spitz und Stachel. In unserer Region ist der Weißdorn als Strauch oder als Baum beheimatet. Man findet ihn häufig an Feldern und an Waldrändern. Von Mai bis Juni ist die Blütezeit des Weißdorns, in dieser Zeit kann man auch die Blüten sammeln.

In der Naturheilkunde werden auch die Blätter und die Früchte verwendet. Die Blätter werden von April bis zum Juni gesammelt und ggf. getrocknet. Die Früchte können von September bis November geerntet werden. Man kann aus diesen drei Bestandteilen einen Saft pressen.

Der Weißdorn hat eine sanfte Wirkungsweise. Aus diesem Grund muss man ihn über längere Zeit anwenden, damit er seine Wirkung entfalten kann. Schnelle Ergebnisse kann man mit Weißdorn nicht erzielen, aber er hat eine hervorragende Wirkung als Herzmittel. Besonders gut geeignet ist er bei Herz- und Kreislaufbeschwerden.

Besonders hervorzuheben ist seine Wirkung bei älteren und kranken Menschen, bei denen der Weißdorn das Herz belebt und pflegt. Aber auch für jüngere Menschen, die oft stressgeplagt sind, kann Weißdorn als Vorbeugung gegen eine zu frühzeitige Abnutzung des Herzmuskels angewendet werden.

Bei welchen Beschwerden hilft Weißdorn?

Weißdorn fördert die Durchblutung der Herzkranzgefäße. Es wird z. B. in folgenden Fällen eingesetzt:

  • Altersherz
  • Angina- Pectoris
  • Bluthochdruck
  • Durchfall
  • Verbesserung der Durchblutung der Herzkranzgefäße
  • Herzinfarkt-Nachbehandlung
  • Herzrhythmusstörungen
  • Kreislaufbeschwerden
  • Schlaflosigkeit
  • Steigerung des Herzmuskels
  • vorbeugend gegen zu schnelle Abnutzung des Herzens
  • Wassersucht

Die Wirkstoffe in Weißdorn sind Flavone, Amine und Procyanidine.

Vorsicht: Kann bei längerer Behandlung zu Magen- -und Darmproblemen führen.

Anwendung bei Arterienverkalkung

Bereiten Sie eine Teemischung aus 3 Teilen Mistel, je 2 Teile Schachtelhalm und Weißdornfrüchten zu. Dreimal täglich 1 Tasse trinken.

Sie können auch nur eine gute Fingerspitze getrockneter Blätter für einen Tee verwenden. Trinken Sie diesen Tee so heiß wie möglich. Wenn Sie dreimal täglich eine Tasse über einen längeren Zeitraum trinken, wirkt er blutdruckregulierend.

In ländlichen Gegenden werden die Früchte für Marmelade, Wein, Likör und andere Spirituosen genutzt.

Bildnachweis: emer / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Petra Kluck