Gesundheit

Mit diesen 8 Tipps bleiben Sie an Karneval gesund

Mit diesen 8 Tipps bleiben Sie an Karneval gesund
Farina Fontaine
geschrieben von Farina Fontaine

So viel Spaß der Karneval auch mit sich bringt – der Körper wird in dieser Zeit oft in Mitleidenschaft gezogen. Kälte, Alkohol, enger Kontakt mit vielen Menschen in vollen Kneipen und das Singen aus vollem Hals sind anstrengend für das Immunsystem und viele Karnevalisten sind nach den jecken Tagen erst einmal krank.

Vollgepackte Kneipen, mit wildfremden Menschen schunkeln und „bützen“, lauthals singen und  bei Wind und Wetter am Straßenrand stehen und einem Karnevalsumzug zujubeln. Was spaßig klingt, ist für den Körper und das Immunsystem eine große Herausforderung und nach Karneval rollt durch viele Büros im Rheinland die Krankheitswelle.

Erkältungen, grippale Infekte und Heiserkeit sind nach Karneval an der Tagesordnung und viele Arbeitgeber stöhnen in dieser Zeit über zahlreiche Krankmeldungen. Nach Karneval krank zu sein kann jedoch mit ein paar einfachen Tricks weitestgehend vermieden werden und mit ein paar Regeln wird das Immunsystem bestens vorbereitet und geschützt.

8 Tipps, um Karneval gesund zu überstehen

  1. Häufiges Händewaschen: Viele Bakterien und Viren gelangen über die Hände ins Gesicht und in die Schleimhäute, wodurch Infekte und Krankheiten entstehen. Wer sich regelmäßig die Hände wäscht und darauf verzichtet, sich ins Gesicht zu fassen, beugt auf diese Weise der Infektion mit Bakterien oder Viren vor.
  2. Weniger Körperkontakt: Gerade in vollen Kneipen geht es oft nicht anders, man steht dicht an dicht und Berührungen lassen sich nicht vermeiden. Durch Schunkeln und den engen Kontakt mit anderen werden aber viele Keime übertragen, die zu Erkältungen und grippalen Infekten führen können. Gerade das „Bützen“ (kölsch für Küssen) birgt eine Menge Infektionsrisiko. Wer versucht darauf zu verzichten, der hat gute Chancen Karneval ohne Krankheit zu überstehen.
  3. Warm anziehen: Bei Temperaturen um den Nullpunkt im leichten Krankenschwester-Kostüm an der Straße stehen und dem Karnevalsumzug zuzujubeln ist Gift für das Immunsystem. Gerade für den Straßenkarneval ist ein warmes Kostüm unverzichtbar, damit der Körper nicht so schnell auskühlt. Das fördert nämlich Erkältungen und kann leicht umgangen werden.
  4. Gesunde Ernährung: Wer in den Tagen und Wochen vor Karneval auf Alkohol verzichtet und sich gesund und ausgewogen ernährt, der stärkt das Immunsystem und die Abwehrkräfte und macht sich in den tollen Tagen weniger anfällig für Erkältungen und grippale Infekte.
  5. Ruhepausen einlegen: Von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch durchzufeiern ist für den Körper sehr anstrengend. Wer den ein oder anderen Ruhetag einbaut, gibt seinem Körper die Möglichkeit sich zu erholen und Kraft zu tanken.
  6. Gläser und Besteck nicht teilen: Beim Trinken aus demselben Glas mit anderen werden Bakterien und Viren übertragen, ebenso wie wenn mit demselben Besteck gegessen wird. Wer darauf verzichtet, erhöht die Chancen Karneval gesund zu überstehen.
  7. Weniger Alkohol trinken: Wer seinen Alkoholkonsum mäßigt, nicht jeden Tag an Karneval trinkt und zwischendurch viel Wasser trinkt, tut seinem Körper etwas Gutes und macht ihn weniger anfällig.
  8. Auf Mitsingen aus vollem Hals verzichten: Auch wenn es Spaß macht – das lautstarke Singen und Schmettern von Karnevalshits ist Gift für die Stimmbänder. Heiserkeit ist eine häufige Begleiterscheinung des Karnevals und wer darauf verzichten möchte, der lässt das lauthalse Singen oder sogar Grölen besser bleiben.

Bildnachweis: © kzenon/123rf.com Lizenzfreie Bilder

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Farina Fontaine

Farina Fontaine